Frage von bvbvk, 82

Auf meiner Lohnsteuerbescheinigung ist eine andere AG-Adresse hinterlegt, ich arbeite in einer Filiale, gibt das Probleme Steuererklärung?

Auf meiner Lohnsteuerbescheinigung ist eine andere AG-Adresse hinterlegt (Hauptsitz). Die gleiche ist auch auf meinen Lohnabrechnungen hinterlegt. Bei meiner Steuer gebe ich aber meine richtige Arbeitsanschrift an (5 km Unterschied). Führt das zu Missverständnissen oder müssen die Adressen übereinstimmen?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von Primus, 82

Bei einem Filialbetrieb ist es üblich, dass die Adresse des Hauptsitzes auf allen Formularen erscheint.

Antwort
von Gaenseliesel, 80

Nein, dürfte auch bei dir i.O. gehen.

Der AG Hauptsitz meines Mannes war in Ratingen ( so auch Anschrift und Steuernummer auf der Elekt. Steuerbescheinigung ) und wohnhaft sind wir in Meck-Pomm. wo sich auch die Filiale des AG befand.

Kommentar von bvbvk ,

Vielen Dank. Ich bin teils/teils tätig. Also ca. 150 Tage im Jahr fahr ich 5 km mehr (40 km) und 80 Tage 5 km weniger (35 km). Wird das geprüft wenn ich komplett 230 Tage a 40 km angebe? Oder sollte ich lieber einen Vermerk machen.

Kommentar von Gaenseliesel ,

So ist es halt, das geht in Ordnung so ! Mal war die Tätigkeit in Ratingen und Umgebung, mal wieder in unserem Bereich.

Kommentar von Mikkey ,

Dann solltest Du aber die 40km nur bei 150 Tagen angeben und bei den übrigen 80 Tagen jeweils 70 km (Reisekosten gem. §9 Abs. 4a EStG)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community