Frage von BauloeweMuc, 57

Wie sind die Preise für Ackerflächen am Stadtrand von München?

Hallo,

Ein Bekannter von mir hat einige Hektar Land geerbt. Darunter auch einige landwirtschaftliche Nutzflächen so wie allgemeine Grünflächen. Die Grundstücke liegen zum Teil an größeren Straßen und teilweise sogar direkt an bebauten Wohngebiet. Von der Infrastruktur also relativ gut zugängliche Gebiete. Sind die Preise für Agrarflächen in solchen Gebieten höher als wenn diese etwas mehr außerhalb solcher Ballungsräume ( München ) liegen oder spielt so etwas eher eine untergeordnete Rolle. Die Grundstücke sind verteilt über den Stadtrand von München, Karlsfeld ( Landkreis Dachau ) und Langwied ( LK München ).

Würde mich über ein paar Antworten freuen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rat2010, 33

Ob die Felder Bauerwartungsland oder Baugrund werden könnten oder nicht ist für den Preis nicht nur in München ausschlaggebend.

Im Gegensatz zu anderswo gibt es in M. einige, die auf eine Ausdehnung der Stadt bis an die Grenzen oder auch eine Erweiterung Karlsfelds sekulieren, so dass man auch wenn es noch kein Bauerwartungsland ist wesentlich mehr als für Ackerland bekommt.

In der Tendenz verkaft er aber an Bauern, die Bauland verkauft haben und jetzt Reinvestitionsmöglichkeiten suchen. Ein Schicksal, das ihm auch droht. Oder er verkauft erst, wenn wer viel dafür bezahlen will und zahlt die sich ergebende Steuer.

Antwort
von Privatier59, 52

Ackerfläche ist Ackerfläche. Den Wert bestimmt wie sie nutzbar ist und ob sie mit einiger Wahrscheinlichkeit einmal zu Bauland werden kann. Außer einem "ist möglich" kann man dazu bei einer derart allgemeinen Frage keine Antwort erwarten. Die Immobilienmakler vor Ort wissen in der Regel mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community