Frage von EHoffmann,

Welche „Kosten durch Verspätete Schlüsselübergange“ können entstehen?

In meinem Mietvertrag steht, dass ich für alle entstehenden „Kosten durch Verspätete Schlüsselübergange“ aufkommen muss. Was genau soll das sein? Welche Kosten würden den entstehen, wenn ich den Schlüssel einen Tag später zurück geben würde? Muss ich dann einen Miet-Tag mehr zahlen?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo EHoffmann,

Schau mal bitte hier:
kosten Mietvertrag

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mikkey,

So etwas braucht nicht im Mietvertrag zu stehen, zahlen musst Du aber natürlich nur bei Verschulden, die Gültigkeit der Klausel wäre bei Verschulden des Vermieters wegen ungerechtfertigter Benachteiligung zu verneinen.

Wenn Du die Schlüssel zu spät zurückgibst, musst Du Schadensersatzforderungen, die deshalb durch den Folgemieter gegen den Vermieter berechtigt geltend gemacht werden gegen Dich geltend machen lassen. Mit einem Tag Miete ist es da nicht getan, Das können Einlagerung von Umzugsgut, Hotelkosten, weitere Kosten dert Umzugsspedition sein.

Auch durch Handwerker, die bestellt wurden und nun nicht an die Arbeit gehen können, können Kosten entstehen.

Antwort
von TopJob,

Also ich will mal behaupten, dass du dir da nicht ganz so große Sorgen machen sollst. Wenn die Klausel tatsächlich so formuliert ist, ist sie höchstwahrscheinlich nichtig. Schließlich musst du nicht haften, wenn dein Vermieter für die Verzögerung verantwortlich ist.

Jedoch ist es so, dass du dich natürlich Schadensersatzpflichtig machst, wenn du schuldhaft den Schlüssel nicht rechtzeiig übergibst. Das kann zum einen der eine Tag Miete sein, anders aber auch ein eventueller Schadensersatz für Dinge die dadurch nicht möglich waren (z. B. Umzugsunternehmen des Nachmieters kann nicht tätig werden, etc.

Daher: Rechtzeitig die Übergabe klären.

Antwort
von anitari,

Welche Kosten würden den entstehen, wenn ich den Schlüssel einen Tag später zurück geben würde?

Im Idealfall keine.

Im weniger idealen Nutzungsentschädigung in Höhe von 1/30 einer MM.

Im schlimmsten Fall Kosten für Unterkunft und Einlagerung der Möbel des Nachmieters, der nicht an diesem Tag einziehen kann.

Antwort
von freelance,

dreh die Frage mal um. Stell dir vor, du bist der Nachmieter und dein Vermieter sagt dir, der Vormieter hat noch einen Schlüssel. Was würdest du tun?

  • neue Schlösser fordern
  • nicht einziehen, da zu unsicher
  • nicht einziehen, da damit Übergabe unsicher
  • in ein Hotel ziehen, bis der Schlüssel übergeben ist
  • einziehen. Wird was entwendet, dann verklagst du den Dieb und du vermutest den Vormieter
  • etc.

Das sind Kosten und Forderungen, die aufkommen können, wenn du den Schlüssel nicht zurückgibst.

Der Vermieter könnte auch sagen: die Wohnung ist nicht vermietbar, bis das Problem des fehlenden Schlüssels gelöst ist.

Eine neue Schlüsselanlage halte ich noch für die günstigste Variante. Aber auch die kann teuer werden, wenn du in einer grossen Anlage wohnst und dort sämtliche Räume, zu denen du Zugang hattest, mit einem neuen Schloss ausgestattet werden müssen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community