Frage von guest0123, 274

Was genau tut das Finanzamt bei einer Kontrollmitteilung über Einkünfte?

Was genau passiert, wenn das Finanzamt durch Kontrollmitteilung o.ä. erfährt, dass jemand, der bisher nie veranlagt wurde, in der Vergangenheit kleinere Beträge aus freiberuflicher Tätigkeit erhalten hat? Wird derjenige dann erstmal zu einer Stellungnahme oder Abgabe einer ESt-Erklärung aufgefordert, oder besteht direkt der Verdacht der Steuerhinterziehung? (Es geht um Einkünfte aus selbstständiger Tätigkeit, die nicht angemeldet wurde, die Gesamteinkünfte waren so gering, dass keine Steuer anfiel.)

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo guest0123,

Schau mal bitte hier:
Finanzamt

Antwort
von EnnoWarMal, 226

Wird derjenige dann erstmal zu einer Stellungnahme oder Abgabe einer ESt-Erklärung aufgefordert,

Ja, und das mit der vagen Begründung, dass eine Kontrollmitteilung vorläge, nach der man irgendwelche Einküfte bezogen haben soll.

oder besteht direkt der Verdacht der Steuerhinterziehung?

Nein. Nach der Sachverhaltsschilderung bestand ja gerade keine Pflicht zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung - siehe § 56 (2) EStDV.

Die Abgabepflicht besteht nach der Aufforderung durch das Finanzamt aber nach § 149 AO. Diese Aufforderung stellt aber einen Verwaltungsakt dar, der mit dem Einspruch angefochten werden kann.

Da der Einspruch aber begründet werden muss und die Begründung ja nur in der Darlegung der Einkünfte bestehen kann, kann man aber auch direkt eine Einkommensteuererklärung abgeben.

Bei der Umsatszteuer zieht so eine Begründung natürlich nicht, da besteht die Abgabepflicht von vornherein nach § 18 (3) UStG. Aber danach wurde hier ja nicht gefragt.

Antwort
von LittleArrow, 274

Wird derjenige dann erstmal zu einer Stellungnahme oder Abgabe einer ESt-Erklärung aufgefordert?

Ja.

Wenn sich die festgestellten Beträge allerdings häufen und erheblich Summen ausmachen, dann gibt es vielleicht auch gleich "Hausbesuch".

Kommentar von guest0123 ,

Ab wann wären die Summen denn "erheblich", sodass direkt die Steuerfahndung eingeschaltet werden würde? Es geht hier um Gesamtsummen wie ~2500 Euro fürs ganze Jahr.

Kommentar von LittleArrow ,

Bei dem Betrag bekommst sicherlich noch keinen Besuch, sondern erst eine Aufforderung (siehe EnnoWarMal).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten