Frage von diarium2001,

Stornokosten auch für eingetragene Mitreisende?

Meine Freundin hat eine Reise gebucht und mich als mitreisende Person angegeben. Jetzt hat sie sich von mir getrennt, die Reise storniert und bei gleicher Gesellschaft eine an dere Reise mit einer anderen Begleitperson gebucht. Muss ich nun Stornokosten tragen, wenn ich nicht alleine reisen möchte? Gruß, Lutz

Antwort
von gandalf94305,

Die Buchung erfolgt durch eine Person: Dich. Damit bist Du Vertragspartner des Reisebüros bzw. des Veranstalters, hast also auch die Haftung für die Begleichung der Reisekosten.

Im Innenverhältnis wurdest Du natürlich von der Freundin beauftragt, die Reise für sie mit zu buchen, d.h. bei Stornierung von ihrer Seite aus hättest Du einen Anspruch gegen sie auf Erstattung der Stornokosten. Letztendlich war die Stornierung ja ihr Verschulden. Allerdings könnte man argumentieren, daß sie nur ihren Anteil an den Stornokosten tragen sollte, da bei der Buchung einer Reise ja von beiden Parteien das Risiko einer Stornierung aufgrund Trennung getragen wird. Ob hier die "Schuldfrage" wirklich so einfach greift, vermag ich nicht zu sagen.

Wenn Du nicht alleine reisen möchtest, sondern eine andere Person mitnimmst, dann wäre dies lediglich eine Änderung des Namens, was i.a. kostenfrei gehen sollte, solange noch nicht irgendwelche Flugtickets ausgestellt sind.

Antwort
von Niklaus,

Eigentlich sollte sie die Stornokosten tragen, denn sie hat storniert - oder sehe ich das falsch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten