Frage von quenee,

Stolperfalle auf Gehweg - wann zahlt die Versicherung Schmerzensgeld?

Ich bin auf einem Gehweg gestolpert und habe mir dabei ein Bein gebrochen. Den Weg bin ich schon zig mal gegangen, es war nie eine Stolperfalle zu erkennen. Die Gehwegplatte über die ich gestolpert bin stand ca. 2 Fingerbreit hoch. Wahrscheinlich wurde sie durch Frost nach oben gedrückt. Ab wieviel cm kann man von einer Stolperfalle reden, damit die Versicherung Schmerzensgeld zahlt?

Hilfreichste Antwort von Awando,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Also man kann pauschal nicht sagen das die Gemeinden grundsätzlich nicht zahlen wollen.

Die Frage ist wann man die Gemeinde haftbar machen kann.

Verantwortlich bei öffentlichen Wegen und Straßen ist die Gemeinde, da sie im Wege ihrer Verkehrssicherungspflicht für ein gefahrloses Begehen oder Befahren Sorge tragen muss. Die Verletzung der Verkehrssicherungspflicht in solchen Fällen stellt eine Amtspflichtverletzung dar, die zum Ersatz des entstehenden Schadens verpflichtet. Dennoch haben Gerichte die Haftung der Gemeinde in bestimmten Fällen eingeschränkt bzw. ganz ausgeschlossen. Denn genau so, wie man als Autofahrer immer mit den Fehlern anderer Verkehrsteilnehmer rechnen muss, dürfen Benutzer von öffentlichen Wegen nicht einfach sorgenlos in der Gegend herumspazieren und mit einer überall fehlerfreien Wegbefestigung rechnen. Vielmehr darf unter Umständen eine gesteigerte Aufmerksamkeit dieser spazierenden Verkehrsteilnehmer erwartet werden. Ansonsten wären die Beamten der Stadt verpflichtet, jeden Tag die Wege abzugehen und jede einzelne kleine Unebenheit zu berichtigen.

Antwort von Clausvon,

Wegen der Höhe des Schmerzensgeldes kannst Du Dich auch bei www.schmerzensgeld.info informieren. Nimm Dir einen Anwalt, der die Verschuldensfrage mit der Versicherung der Gemeinde klärt.

Antwort von Wodie,

Das kann man nie pauschal beantworten. Freiwillig wird eh keine Gemeinde/Stadt zahlen. Wenn du Geld willst bleibt eh nur der Weg der Klage und dann entscheidet der Richter was eine Stolperfalle ist oder auch nicht ist Und Versicherung zahlt sowieso nicht weil die Städte nicht versichert sind. Die zahlen das aus der Stadtkasse wenn sie verurteilt werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community