Frage von Vollpfosten, 59

Pflegschaftantrag

Hallo,

kann mir vielleicht jemand sagen in welchem gestzlichen vorgegebenen Zeitrahmen ein Pflegschaftsantrag abgewickelt sein muß?

Antrag wurde 28.02.2013 gestellt telefonisch Zusage am 06.06.13 erhalten aber noch keine finanzielle Leistung erhalten.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Familienrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Privatier59, 56

Kann es sein, dass Du nicht das fragst, was Du uns fragen möchtest?

Es gibt die amtliche Betreuung -die früher Pflegschaft genannt wurde. Dafür ist das Amtsgericht zuständig. Da wird aber kein Geld verteilt, keinen einzigen Cent gibt es da. Die Justiz ist nämlich selber arm wie eine Kirchenmaus. Da kannst Du auf "Pflegschaftsantragsgeld" warten bis nach St.Nimmerlein.

Meinst Du möglicherweise, dass Du einen Antrag auf Pflegegeld gestellt hast? Da wäre dann etwas anderes. Diesem Antrag soll ja offenbar stattgegeben werden. Allerdings ergehen Bescheide nicht telefonisch, sondern schriftlich und vorher gibt es auch kein Geld. Statt hier zu lamentieren solltest Du Dich ans Telefon klemmen und den Sachbearbeiter nerven. Jeden Tag eine Anfrage und die Sache ist in 7 Tagen erledigt. Wenn Du es noch schneller haben willst, dann laß Dich zum Vorgesetzten des Sachbearbeiters durchstellen und nerve den auch noch.

Kommentar von Primus ,

Und wieder ist es das liebe Geld!

Kommentar von Vollpfosten ,

Hallo Privatier59

vielleicht habe ich mich nicht klar ausgedrückt. Habe zusammen mit meiner Tochter einen Antrag auf Jugendhilfe beim Jugendamt gestellt. Damit ich während ihrer Abwesenheit die Pflegschaft über die beiden Enkelkinder habe wie eine Pflegemama.

Gruß Vollpfosten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten