Frage von Stefan78 18.01.2012

Hallo ich Mochte ein Grundschuld eintragen lassen für ein Privates Dahrlehn aber ohne Notar

  • Antwort von Franzl0503 18.01.2012

    Stefan: Bei einer Grundschuldbestellung ohne Vollstreckungsunterwerfung bedarf es lediglich der öffentlichen Beglaubigung der Unterschrift des Eigentümers (Sicherungsgebers) unter dem schriftlichen Eintragungsantrag. Formulare verwenden i.d. R.die Bausparkassen.

    Bei allem Verständnis zur Sparsamkeit rate ich dennoch einen Notar einzuschalten, zumal die Kosten (eine volle Gebühr nach der Höhe des Darlehens) nicht groß ins Gewicht fallen. Wenn du schon das Glück hattest, privat zu finanzieren, solltest du im Interesse des Darlehensgebers auf eine ohne weiteres realisierbare und vor allem fehlerfreie Grundbuchsicherheit samt klarer Sicherungsabrede bedacht sein.

  • Antwort von gandalf94305 18.01.2012

    Grundschuld ohne Notar geht nicht. Der kürzeste Weg führt in Deinem Fall über den zuständigen Grundbuchnotar des Orts.

  • Antwort von MadRampage 18.01.2012

    Die Eintragung einer Grundschuld muss notariell beurkundet werden; ohne Notar geht es also nicht: http://www.knowkredit.de/kreditbearbeitung/grundschuld-eintragen.htm

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!