Frage von Hntzii, 494

GLZ Saldo im Gleitzeit Vertrag - ?

Kann mir jemand evtl. was erklären ? Ich arbeite in Gleitzeit auf Teilzeit Basis und habe jetzt so eine Übersicht des Stunden Zettels(Startsalden nach Saldenregel) oder so bekommen. Da sind Dinge die mich echt verwirren; Die Kern Arbeitszeit ist z.B.

09:20 - 13:00 bzw. 13:15 eigentlich - also generell 3,5 Stunden bzw. genau genommen 3:36 Stunden (Keine Ahnung warum - evtl. wegen Pause?)

Da gibt es dann eine Spalte GLZ, die ich nicht verstehe...

Da steht dann z.b. an einem Sonntag 2:55 wenn ich an dem Sonntag von 09:20 bis 12:15 nur gearbeitet hatte (Da ist nicht so viel zu tun), steht dann bei anrechenbare Zeit 2:55 & bei GLZ Spalte auch 2:55

Montag steht da bei Abriet von 09:20 bis 13:30 anrechenbare Zeit: 4:10 und bei GLZ: 0:34. Das verstehe ich nicht.

Zudem steht bei GLZ an einem normalen Werktag an dem ich frei habe - also Minus 3:36 Stunden. Am Wochenende wenn ich Frei habe (wechselt da ständig) steht da nicht -3:36 (Kernarbeitsstunden pro Tag)

Heisst das wenn ich Frei habe unter der Woche, mache ich Minus Stunden? Ich verstehe das alles nicht, hatte noch nie solch einen Wirr Warr Vertrag :(

Support

Liebe/r Hntzii,

gerne würde Dir die Community weiterhelfen und das geht am besten, wenn sie Deine Frage möglichst genau nachvollziehen kann. Bitte achte doch in Zukunft darauf, Deine Frage aussagekräftiger zu formulieren und nutze das Beschreibungsfeld, um zu erklären, worum genau es Dir geht. Du erhöhst so die Chance auf hilfreiche Antworten.

Danke und herzliche Grüße

Ria vom finanzfrage.net-Support

Antwort
von Snooopy155, 480

Ein Arbeitgeber, der eine derart detailierte Abrechnung erstellt, hat sicherlich eine Personalabteilung. Dort nachzufragen wäre der einfachste Weg und Du bekommst dann auch eine korrekte Erklärung.

Antwort
von Hntzii, 387

Wenn man am Sonntag nicht arbeitet bekommt man keine Minus Stunden, wenn man an einem Mittwoch frei hat schon.

Das z.b. verstehe ich nicht und den Rest verstehe ich auch nicht, die 0:36 sind dann Überstunden so geshen die ich dann ansammel als GLZ?

Kommentar von wfwbinder ,

Weil Du an einem Werktag Pflichtstunden hast und an einem Sonntag hast Du keine Pflichtstunden.

Antwort
von Hntzii, 314

Wieso Sonntag ohne Pflichtstunden z.B? Und ja Mathe war und ist nicht meine Stärke, ich raffe es einfach nicht und kapier das nicht. Es geht mir eher um die Arbeitstage, der Lohn bleibt immer gleich

Antwort
von wfwbinder, 273

Obwohl ich von Deiner Frage im Prinzip nichts verstehe, ergeben sich doch, wenn man auf den Schmus drumrum, der Sinnlos ist, und nur die Zahlen ansieht ein klares Bild.


GLZ normal 3:36. = Pflichtstunden

Damit an einem Tag wo Du frei hast -3:36

Wenn Du 4:10 gearbeitet hast also 4:10 - 3:36 = 0:34 Gleitzeit

Am Sonntag, ohne Pflichtstunden 2:55 gearbeitet, also 2:55 Gleitstunden.


Das ergibt sich einfach, wenn man 4 Klasse Grundschule anwendet.


Frage mich nicht, was das für Deine Bezahlung bedeutet, denn aus dem Textteil werde ich nicht schlau.

ach so, 3 Stunden 36, deuten auf 18 Stunden pro Woche Normalzeit.

Kommentar von Hntzii ,

Wieso Sonntag ohne Pflichtstunden z.B?

Kommentar von wfwbinder ,

Sonntag vermutlich ohne Pflichtstunden, weil 5 Tage die normale Arbeitswoche ist. Deshalb bekommst Du eben für den Sonntag,der keine Pflichtstunden hat, die gesamte Zeit als Gleitzeit angerechnet.

Passt doch alles. 18 Stunden Wochenarbeitszeit. Bei 5 Tagen, täglich 3:36. Das sind die Pflichtstunden. danach richtet sich alles. wie Sonn- und Feiertagsstunden gehandhabt werden, steht im Vertrag.

Kommentar von Hntzii ,

danke dennoch für den versuch der erklärung, smily war der falsche ausgewählt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten