Frage von kersten, 28

Formale Kündigung

Als erstes was ist eine Formale Kündigung und geht es ohne Angabe von fristen und Datum / Unterschrieft.

Also per E-Mail mit den Wortlaut Aus diesem Grund und um die Kündigungsfrist zu wahren, möchten ich als Verwaltungsbeiratsvorsitzender und Hr.... als stellvertretender Verwaltungsberiatsvorsitzender hiermit die "Formale Kündigung" aussprechen.

Support

Liebe/r kersten,

bitte achte bei deiner Fragestellung drauf, dass alle wichtigen Informationen auch gut aufbereitet dargestellt werden. Nur so können dir die anderen Mitglieder auch sinnvollerweise helfen.

Herzliche Grüsse

Jürgen vom finanzfrage.net-Support

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo kersten,

Schau mal bitte hier:
Recht Kündigung

Antwort
von imager761, 24

Wer oder was soll denn gekündigt werden? Da mag Schriftformerfordernis, also eigenhändig unterschriebenes Schrfitstück oder notarielle Beglaubigung vorgeschrieben sein. Und natülich muss die Kündigung auch in den Machtbereich des Empfängers gelangen können und der Absender dazu berechtigt sein, diese Willenserklärung abzugeben.

Einen unbestimmbaren Zeitpunkt kann man durch "frühstmöglich" umschreiben.

G imager761

Antwort
von billy, 12

Was ist mit Formaler Kündigung gemeint ? Nach meinem Verständnis hat eine Kündigung der Form nach schriftlich zu erfolgen. Die Kündigungsfrist, das Datum und die Unterschrift gehören mindestens in ein Kündigungsschreiben und könnte wie folgt aussehen: “Sehr geehrte(r) Frau/Herr Mustermann, leider sehen wir uns aus betrieblichen Gründen dazu gezwungen, Ihr am ..... geschlossenes Arbeitsverhältnis fristgerecht zum ..... zu kündigen. Kündigungen unterscheidet man in ordentliche und außerordentliche Kündigung.

Antwort
von wfwbinder, 17

formal = nur der Form halber

Klingt so, als wäre es schon so abgesprochen udn soll nun formal, also um die Schriftform zu erfüllen, erfolgen.

Ausserdem schreibst Du in der Frage:

und geht es ohne Angabe von fristen und Datum / Unterschrift.

und dann im Text:

Aus diesem Grund und um die Kündigungsfrist zu wahren,

Wenn es um eine Kündigung geht, die formal ausgesprochen werden soll, würde ich Sie schriftlich, also auf Briefpapier ausfertigen und der Schnelligkeit halber als Mail-Anhang versenden. Der Postversand dann gesondert.

Wenn Du "fristgemäß" schreibst, würde ich das Ende der Frist nennen, "fristgemäß zum 31. 12. 2014."

Kommentar von LittleArrow ,

Ergänzung:

... und der betreffende Rechtsraum steht auch noch nicht fest.

Antwort
von Privatier59, 9

Was verstehst Du denn unter "Formale Kündigung"? Das Wort "formal" ist absolut überflüssig. Sofern die Schriftform einzuhalten sein sollte -ev. ist das gemeint- reicht eine E-Mail im übrigen nicht. Dann muß man einen Brief mit der Kündigung schreiben und unterschreiben.

Antwort
von LittleArrow, 8

Kompliment an Jürgen:-)

Ich war bei der Fragestellung leider völlig überfordert.

Antwort
von Niklaus, 8

Frage. Wer will wem formlos kündigen???

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community