Frage von EnnoBecker, 163

Finanzamt verlangt elektronische Feststellungserklärung

Sachverhalt:

Wir haben eine gewerblich tätige GbR und für diese eine FE in Papierform eingereicht. Das Finanzamt schreibt nun auf zwei Blättern, dass eine elektronische FE eingereicht werden soll.

Ich hab so geantwortet:


Vielen Dank für Ihr Schreiben vom xxxxxxxxxxxxx

Da ELSTER die elektronische Abgabe von F-Erklärungen derzeit nicht anbietet, beantrage ich auf Grund tatsächlicher Umstände, die papierne Abgabe als Steuererklärung anzuerkennen. Dies ist durch § 150 (8) AO wie folgt gedeckt:

Es ist mir weder wirtschaftlich noch persönlich zuzumuten, eine Software zu entwickeln, die die Vorgaben des § 181 (2a) Satz 1 AO umsetzt. Hierfür sind vielmehr Sie verantwortlich.

Und wo wir einmal bei der elektronischen Abwicklung sind:

  1. Bitte senden Sie mir nicht Briefe. Ich kann ebensogut E-Mails empfangen.

  2. Wenn Sie schon Papier ausdrucken, tun Sie es bitte doppelseitig. Ich hab hier aus alten Zeiten schon meterweise Ordner mit quasi leeren Seiten stehen.

  3. Wenn Sie schon einseitig drucken, tackern Sie die Seiten nicht zusammen! Wie soll ich denn den Kram scannen?


Dringe ich damit durch?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von blackleather, 163

UNBEDINGT!!! Solche Formulierungen sind sowas von geil, dass sich bei mir gerade spontane Neidgefühle entwickeln, weil sie nicht von mir sind. Und vergiss die Fortsetzung nicht, wir wollen die Antwort des FA wissen!

Kommentar von EnnoBecker ,

Naja, mal gucken. Ist ein Thüringer Finanzamt, die haben ohnehin zuviel Zeit und Geld. Schicken alle Vierteljahre Erinnerungen an die anstehende EStVZ.

Per Brief.

Kommentar von blackleather ,

Einem Thüringer Finanzamt habe ich diese Woche auf die Aufforderung "Nehmen Sie Stellung zur geplanten Nutzung aller vermieteten Objekte in den nächsten 10 Jahren." geschrieben:

"Die Vermietung der angeschafften Vermietungsobjekte ist für mindestens 10 Jahre beabsichtigt. Mit Gottes Hilfe werden sich hoffentlich genügend solvente Mieter finden, die mit den Objekten pfleglich umgehen."

Kommentar von EnnoBecker ,

90jähriger Mandant ohne Nachkommen?

Kommentar von blackleather ,

So alt wie du und erfreut sich bester Gesundheit und ausreichender Nachkommenschaft.

Kommentar von EnnoBecker ,

Boah, so alt schon!

Antwort
von wfwbinder, 138

Die Begründung für die Einreichung in Papierform ist absolut schlüssig.

Deine Vorschriften mit Deiner Kanzlei zu kommunizieren (entweder per Mail, oder wenn schon als Brief dann doppelseitig gedruckt udn nicht geklammert), kann man eventuell über AGBs regeln, aber ich denke nicht, dass die Finanzämter sich daran halten werden.

Müsste sich mal die Kammer auf politischer Ebene drum kümmern.

Kommentar von EnnoBecker ,
Die Begründung für die Einreichung in Papierform ist absolut schlüssig.

Danke. Ich hoffte es.

aber ich denke nicht, dass die Finanzämter sich daran halten werden.

Weiß ich. Ich habe es mir zu Angewohnheit gemacht, unerledigte Dinge in jedem Schreiben (an Mandanzen, ans FA...) wieder aufzuführen. Bis sie erledigt sind.

Abgesehen von der Penetranz muss ich nur noch das letzte Schreiben ansehen, um zu wissen, wie der Stand der Situation ist.

Das Schreiben ist als Mail raus an das Finanzamt. Es war eine Adresse auf dem Briefpapier angegeben.


Da fällt mir die Geschichte einer Kollegin ein. Sie erzählte:

Ich hab meinen Mann einkaufen geschickt und gesagt: "Kauf ein Brot - und wenn sie Eier haben, bring 8 mit."

Er kam mit 8 Broten wieder. Begründung: Sie hatten Eier.

Kommentar von wfwbinder ,
Ich hab meinen Mann einkaufen geschickt und gesagt: "Kauf ein Brot - und wenn sie Eier haben, bring 8 mit." Er kam mit 8 Broten wieder. Begründung: Sie hatten Eier.

Absolut schlüssig.

War das die Frau, die Ihrem Mann sagte, er solle Brötchen holen, während es draussen schüttete wie aus Eimern. Als er antwortete: "beim dem Wetter jagt man doch keinen Hund vor die Tür," sagte Sie: "ich habe nicht gesagt, dass Du den Hund mitnehmen sollst."

Kommentar von EnnoBecker ,

Wenn wir so weitermachen, wird uns der Jürgen vom finanzfrage.net aber sicherlich zurechtweisen.

Ich hab meine Frau geschickt zum Bier kaufen. War gespannt, was sie bringt.

Karamalz.

Kommentar von vulkanismus ,

War vor tausend Jahren das erste Mal in den USA. Noch keine Ahnung von nix. Wollte Bier zum Essen. Habe Rootbeer bestellt. Pfui Teufel. Da ist Karamalz das reinste Ambrosia dagegen.

Kommentar von EnnoBecker ,

Bier in den USA - pfui Geier! Dagegen ist ja "Lauenbrau" (Löwenbräu) noch adlig.

Kommentar von wfwbinder ,

Ich habe von Bier keine Ahnung, aber es gibt Leute die schören auf Millers und Budweiser

Kommentar von vulkanismus ,

Moment. Dass Löwenbrau und Konsorten hens piss ist, wissen wir alle (sie sind da mit millers und coors usw.) zu vergleichen.

Aber: In den USA gibt es vorzügliches Bier (Stichwort microbreweries West-Coast). Gleiches gilt für Essen.

In keinem Land der Welt kann man besser essen und trinken als in den Staaten (wer zu McKotz geht ist selber schuld).

Kommentar von EnnoBecker ,
Aber: In den USA gibt es vorzügliches Bier

Ja, ist ja auf der ganzen Erdscheibe bekannt.....

Kommentar von wfwbinder ,
Ja, ist ja auf der ganzen Erdscheibe bekannt.....

Treffend wie immer. ;-) :-)

Kommentar von vulkanismus ,

Genauso bekannt ist, dass alle Deutschen Kraut fressen.

Kommentar von wfwbinder ,
In keinem Land der Welt kann man besser essen und trinken als in den Staaten

Mag sein, wenn man in Restaurants geht, die von italienischen Einwanderern geführt werden.

Sonst geht ncihts über die italienische Küche. Schließlich wurde die französische Küche auch erst gut, als eine Medici ins Königshaus heiratete und ihre Köche mitbrachte.

Kommentar von vulkanismus ,

Es gibt keine italienische Küche (woher kommen Tomaten, Mais und andere Produkte?).

Ebensowenig, wie es keine deutsche Küche gibt.

Die Mischung machts.

Und die ist nun mal in Nordamerika am größten.

Antwort
von Gaenseliesel, 110

lach !! das hast du nicht wirklich vor, oder doch ? Doch ja ...... dir traue ich es sogar zu ! :o)

Du machst dich unbeliebt bei den Damen und Herren vom FA mit solch einem Schreiben, davon kannst du mal ausgehen Enno ;-)) K.

Kommentar von EnnoBecker ,
Du machst dich unbeliebt

Und du glaubst gar nicht, wie sehr ich mich da noch zurückgenommen habe....

Kommentar von Gaenseliesel ,

klar doch, kann man an dem Text erkennen. Nur wenn du schon so weit gehst dich mit den Leuten anzulegen, dann brauchst du dich beim Rest auch nicht mehr zu zieren.

Immer raus mit dem Frust, entweder ganz oder gar nicht !!!

Dringe ich damit durch?

die Reaktion würde mich brennend interessieren ;-)) K.

Kommentar von EnnoBecker ,

Grundsätzlich habe ich keine Angst vor dem Finanzamt.

Vielleicht rufe ich Montag auch an und entschuldige mich für den Tonfall, aber mache auch klar, dass der Inhalt so richtig ist.

Antwort
von vulkanismus, 98

Du alleine wohl nicht. Tu Dich doch mit Kollegen zusammen. Sonst hast Du noch einen Ruf weg wie der Kollege aus dem Raum Rendsburg.

Die Finanzler werden sich wohl denken: "Eigentlich hat er ja recht, aber wie doppelseitig drucken? Wir leben in einem armen Land und können uns solch teure Umrüstung nicht leisten? und wenn ich ihm eine E-Mail schicke, passt es ihm nicht und er will einen Brief. Der mag also nichts getackert haben. Und der nächste mault rum, weil Ungetackertes kommt. Lima Mike Alfa Alfa Mike Mike."

Kommentar von EnnoBecker ,
Eigentlich hat er ja recht,

Das reicht doch schon.

Mir ist doch ohnehin egal, auf welchem Kanal ein Schreiben bei mir ankommt. Am Ende ist es eh eingescannt im Computer und das Papier hat der Wolf gefressen.

Antwort
von billy, 92

Hallo Enno, Du dringst damit sowas von durch .... :))) Wenn die Finanzbehörde nicht versucht Dich anzuwerben versteh ich die Welt nicht mehr. :))))

Kommentar von vulkanismus ,

Sie könnten sich ihn nicht leisten.

Kommentar von EnnoBecker ,

Naja, das meiste mache ich ja für umme....

Kommentar von katalog49 ,

Kannst Du Dich bei mir auch ein wenig einschmeicheln?

Antwort
von Privatier59, 79
Dringe ich damit durch?

Bitte unbedingt per Mail ans FA senden. Dann kommt das in den Verteiler für den gesamten OFD-Bezirk damit alle was zu Lachen haben. So werden die Kaffeepausen nicht so eintönig. Ist doch eine echte Alternative zum Gequassel über den letzten und den nächsten Urlaub und über Herthas Tabellenstand. Um auf letzten Punkt zu sprechen zu kommen: Wir haben hier ja einen Geißbock als Maskottchen. Ist Herthas Maskottchen eigentlich ein Unterhöschen?

Kommentar von EnnoBecker ,

Selbstverständlich habe ich das NUR per Mail ans Finanzamt gesendet.

Wenn sie sich beim Lesen und Tratschen bekleckern, ist mir das egal. Die sollen bloß endlich aufhören, unnötige Arbeit zu erzeugen.

Kommentar von EnnoBecker ,

Ich muss meine Tante Hertha mal fragen. Leider ist sie schon 1972 bei dem großen Sturm gestorben, vielleicht hat ja jemand hier im Forum Gläser, die man rücken kann.

Antwort
von freelance, 69

:););)

Das hat doch was! Selten so gelacht! Bitte unbedingt die Reaktion auf das Schreiben hier mitteilen!

Antwort
von alfalfa, 78

Nun, ich bin bitter enttäuscht. Hier berätst Du gratis und jetzt bist du nicht mal ELSTER pimpen? - im Ernst, habe grade schallend gelacht. Bitte unbedingt das Ergebnis des Penetrationstests hier mitteilen!

Kommentar von Gaenseliesel ,

lach..... in der Rage hat er sogar die einfachste Höflichkeitsfloskel am Ende vergessen,

Mit freundlichen Grüßen

Immer brav die Etikette wahren, wenn es auch schwer fällt ;-)) K.

Kommentar von EnnoBecker ,

Hat er nicht.

Ich habe auch keine Xe geschrieben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten