Frage von willi3647,

Einkommensteuererklärung: Kann Auszahlung eines Erbteils abgesetzt werden?

Hall zusammen, ich habe gemeinsam mit meiner Schwester unser Elternhaus geerbt. Da meine Schwester kein Interesse an diesem Haus hat, habe wir uns darauf geeinigt, dass ich sie ausbezahle. Das haben wir dann auch notariell folgendermaßen festgelegt: Ich bezahle ihr 6 jahre lang einen bestimmten Betrag und damit sind ihre Ansprüche auf das Haus abgegolten. Nun meine Frage: Kann ich diese Zahlungen steuerlich geltend machen und wenn ja, wie? Vielen dank im voraus. MfG Willi

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Erbrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von imager761,

Im Ergebnis begleichst du den durch Vorkaufsrecht erworbenen Miteigentumsanteil deiner Schwester per Ratzenzahlung.

Erwerbe aus Erbschaft wären aber nur erbschaftssteuerpflichtig, nicht einkommensteuerrelevant :-O

G imager761

Antwort
von MaierC,

Nein, kann steuerlich nicht geltend gemacht werden. Es handelt sich hier um eine Vermögensbildung. Einnahmen hieraus fallen keine an, somit sind auch keine Aufwendungen abseztbar. Verhält sich genauso als wenn man sich ein Haus kauft und es selbst nutzt, dann sind die Aufwendungen für den Erwerb auch nicht absetzbar.

Antwort
von erkki2,

das hat wenig mit Einkommen, vielmehr mit Erbe und Schenkung zu tun und den damit einhergehenden Besteuerungen. Hier ist es das Erbe.

Antwort
von FREDL2,

Wie kommst Du denn darauf? Wenn Du das steuermindernd geltend machen könntest, müsste Deine Schwester die Beträge als Einnahmen versteuern.

Du kannst aber nicht und Deine Schwester muss nicht.

Das ist eine reine Erbschaftsteuerangelegenheit, bzw. es fiel bei Euch beiden wegen der Freibeträge keine Erbschaftsteuer an. Jeder hat ein halbes Haus geerbt, Du hast nun das ganze und Deine Schwester wird ersatzweise von Dir finanziell entschädigt.

Ende der Geschichte.

Antwort
von Privatier59,

Das hat doch nichts mit dem Einkommen zu tun und ist daher insofern völlig irrelevant.

Antwort
von EnnoBecker,

Mit anderen Worten: Du hast ein halbes Haus gekauft und willst das nun irgendwo in die (Einkommen-(?))Steuererklärung reindrücken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community