Frage von absti, 368

bei gelegentliche Arbeit als Kellner Gewerbeanmeldung und Steuernummer nötig?

Hallo,

ich würde neben meinem Festanstellung (Lohnsteuer und Sozialversicherungspflichtig) gern ab und zu Kellnern gehen (1x im Monat). Hierfür würde ich jeweils eine Rechnung / Quittung über ca. 80€ schreiben. Ist dafür eine Gewerbeanmeldung und einen Steuernummer nötig? Ich würde das natürlich auch in meiner Steuererklärung angeben aber ich fänd den Aufwand recht groß für ein paar Rechnung extra den Gang mit Bezirksamt und Finanzamt, inkl. Gebühren auf mich zu nehmen!? danke schon mal fürs Feedback ;)

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Finanzamt, 368

Gewerbeanmeldung 26,- Euro.

Finanzamt kostet nichts, die schicken den Fragebogen von sich aus.

Bei dem genannten Umfang könnte es sein, dass fast nichts raus kommt an Steuer, aber Ordnung muss (leider) sein.

Belege für Ausgaben sammeln (Fahrtkosten zum Einsatzort, Berufskleidung usw.).

Antwort
von Privatier59, 337

Kellner als Gewerbe? Das scheint mir ein klarer Fall von Scheinselbständigkeit zu sein.

Antwort
von freelance, 338

der Aufwand ist gross? Eher weniger.

Eine Steuernummer ist schnell beantragt (sofern du überhaupt eine bekommst, denn du hast schon eine) und ein Gewerbe anmelden ist auch kein grosses Thema.

Antwort
von Niklaus, 300

Wieso machst du das nicht über einen 450 € Job???

Antwort
von EnnoBecker, 282

Du hast doch einen Steuernummer, oder nicht?

Die Gewerbeanmeldung ist leider notwendig.

Kommentar von absti ,

nur eine Steuer ID !?

Minijob ist auch nicht praktisch bei ggf. wechselnden Jobs

Kommentar von EnnoBecker ,

Du machst keine Einkommensteuererklärungen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community