Frage von steffen2701, 176

baufinanzierung an ehefrau übertragen

Habe mit meiner noch ehefrau eine gemeinsame baufinanzierung. Wir haben uns getrennt und sie möchte alleine die baufinanzierung übernehmen.was auch in mein intresse ist. Ist das möglich?

Antwort
von Franzl0503, 162

Steffen:

Interessant ist die Frage nach der Beurteilung einer ausreichenden Bonität deiner Frau als Alleinschuldnerin.

Die Bank würde sich mit der Schuldhaftentlassung einverstanden erklären gegen den Neuabschluss eines Darlehensvertrages mit deiner Frau als alleinige persönliche Schuldnerin und Zahlung von 10 000 € Vorschusszinsen..

Bleibt also festzuhalten: An der Bonität deiner Frau liegt es nicht! Die Bank geht also von einer ausreichenden Bonität deiner Frau als alleinige persönliche Schuldnerin aus.

Einen Neuabschluss kann die Bank nicht zur Auflage machen und 10 000 € zu verlangen erst recht nicht, von einer geringen Bearbeitungsgebühr einmal abgesehen.

Zu den Eigentumsverhältnissen hast du nichts geschrieben. Bist du Miteigentümer und soll dein Anteil auf deine Frau übertragen werden, solltest du vorher die bedingungslose Schuldhaftentlassung zuverlässig geklärt haben.

Antwort
von wfwbinder, 149

Das kann Dir nur die kreditierende Bank sagen.

Es gibt 2 Möglichkeiten:

  1. Die Bank stimmt zu. Der Darlehensvertrag wird neu geschlossen, Du als Vertragspartner völlig rausgenommen.

  2. Die Bank stimmt nicht zu. Ihr zieht das privat durch, Du bleibst in der Haftung udn Deine noch Ehefrau zahlt die Lasten alleine.

Die zweite Lösung hat den Nachteil, dass wenn die Nochehefrau Zahlungsprobleme bekommt, Du in der Pflicht bist. Ausserdem mindert es Deine eigene Kreditwürdigkeit für ein neues Darlehn.

Was geht kann man nur Sagen, wenn man komplette Kenntnis über eure Einkünfte, Belastungen usw. hat.

Kommentar von baufinord ,

...es ist falsch, dass bei einer Schuldhaftentalssung der Ehefrau ein neuer Darlehensvertrag geschlossen wird...der Darlehensvertrag bleibt unverändert bestehen, es wird nur einer der Darlehensnehmer aus der Verpflichtung entlassen...

Kommentar von wfwbinder ,

Das kann so sein, ist aber nicht zwingend.

Wir hatten hier gerade vor 3 Wochen den Fall wie von mir beschrieben.

Man sollte es so verhandeln, wie günstiger.

Antwort
von UndertakerOWL, 131

Wenn das in dein Intresse ist, solltest du mal bei der Bank anfragen. Nur die kann das beantworten.

Antwort
von baufinord, 125

...das ganze Verfahren nennt man bei Banken "Schuldhaftentlassung"...das ist ein völlig normaler Vorgang, bei dem von der Bank nur geprüft wird, ob die Darlehensverpflichtung auch von dem "übrig bleibenden Darlehensnehmer" allein getragen werden kann...kann die Ehefrau die Belastung alleine tragen, wird die Bank den Ehepartner unter normalen Umständen "ohne Zicken" aus dem Vertrag entlassen...Voraussetzung ist allerdings, dass es eine Scheidungsfolgevereinbarung gibt, in der geregelt wird, dass und unter welchen Voraussetzungen die Ehefrau auch Alleineigentümerin der Immobilie wird...

...der Darlehensvertrag wird im übrigen nicht neu abgeschlossen, sondern bleibt unverändert bestehen...

Kommentar von baufinord ,

...ach so...ein Rechtsanspruch auf Schuldhaftentlassung besteht unter normalen Umständen nicht...die Entscheidung der finanzierenden Bank kann natürlich auch negativ ausfallen...

Antwort
von steffen2701, 119

Danke für eure antworten. Die db bank stellt sich nämlich grad quer zumindestens die beabeiterin . Sie möchte meine noch frau einen neuen kredit aufbrumen womit der alte abgelöst wird. Aber wenn wir das so machen möchte die ca 10000euro vorschusszinsen oder wie das heist für den alten kredit haben.

Kommentar von steffen2701 ,

Na mal schaun ich habe montag nochmals ein bank termin. Wir haben auch schon alles fertig bezüglich notar grundbuch schuldner entlassung und scheidundgsvertrag der einvernehmlich ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community