Frage von Mausi1810, 340

Warum wurden meine Fortbildungskosten vom Finanzamt nicht anerkannt?

Hallo zusammen,

das Finanzamt hat meine Fortbildungskosten von ca. 800 EUR nicht anerkannt. Ich gehe davon aus, dass Sie keinen Zusammenhang mit meiner beruflichen Tätigkeit sehen. Ich habe ein Sprachtraining (Englisch) absolviert. Dies liegt daran, dass ich bei meinem alten Arbeitgeber gekündigt wurde im November 2013 zum 1.3.2014. Nun habe ich damit gerechnet und vorher schon lange nach neuen Jobs gesucht. im Dezember hatte ich nun eine Zusae von meinem jetzigen Arbeitgeber. Die Stellenbeschreibung sah "gute Englischkentnisse in WOrd und Schrift vor". Der Herr aus der Personalabteilung wusste das ich nicht perfekt Englisch sprechen kann, sie wollten mich dennoch nehmen und haben mich darum gebeten, bis zum Arbeitsbeginn mein Englisch noch aufzufrischen. Das habe ich mit diesem Sprachtraining (Ende Dezember) getan. Warum wurde der Kurs also nicht anerkannt vom Finanzamt?

Ich war drauf und dran, weiterhin arbeiten zu können und schön Steuern zu zahlen, deshalb habe ich den Kurs gemacht und nicht aus Spaß.

Sehe ich das ganze falsch?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von gandalf94305, 308

Ein Englischkurs ist zunächst nicht spezifisch für Deine Tätigkeit, sondern kann vielseitig eingesetzt werden.

Daher solltest Du nun Deinen Arbeitgeber ansprechen und um eine formlose Bestätigung des Unternehmens bitten, auf dem der Sachverhalt kurz und sachlich dargestellt wird:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Frau Mausi hat sich im Dezember 2014 auf eine Stellenausschreibung als Kammerjägerin in internationalen Hotels beworben. Aufgrund ihrer bisherigen Berufserfahrung und Qualifikation entsprach Frau Mausi den Stellenanforderungen mit Ausnahme der erforderlichen guten Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Wir haben ihr daher eine Stellenzusage zum 01.01.2015 unter der Voraussetzung gegeben, daß sie in einem Intensiv-Sprachkurs ihre Englischkenntnisse verbessert.

Frau Mausi hat uns die erfolgreiche Teilnahme an einem solchen Sprachkurs mit Bestätigung vom 16.12.2014 nachgewiesen. Sie ist seit dem 01.01.2015 als Mitarbeiterin im Unternehmen tätig.

Mit freundlichen Grüßen

Johannes Bär

Personalvorstand der BRUMMbär AG

Das reichst Du beim Finanzamt ein und begründest damit implizit auch, warum Du nicht einen günstigen VHS-Kurs, sondern diesen Intensivkurs genommen hast. Es war berufsbedingt. Nun ist das Finanzamt am Zug :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community