Frage von Bundesbausparer,

Schwäbisch Hall - Treueprämie

Hallo, wir haben bzw. hatten einen älteren, voll besparten Bausparvertrag bei Schwäbisch Hall - Tarif AA, der von dieser BSK zum 30.November 2012 gekündigt wurde, da das Bausparguthaben die Höhe der Bausparsumme übersteigt. Wir haben uns in der Vergangenheit für die Treueoption aufgrund Darlehensverzicht entschieden, so dass wir die Abschlussgebühr sowie einen zusätzlichen Bonuszins / Guthabenszins rückwirkend bei Vertragsende erhalten sollen. Nun wurde unser Vertrag gekündigt, allerdings soll laut Schwäbisch Hall diese Treueoption für uns aufgrund der durch Zinsengutschriften verursachten Überzahlung nicht mehr gelten, da wir nun auch keinen Darlehensanspruch mehr haben. In den ABBs §3 Absatz 2 finden wir diesen Passus allerdings nicht: "...der Bausparer kann eine Treueprämie erhalten, sofern er dann auf die Inanspruchnahme des zugeteilten Bauspardarlehens verzichtet." Vielen Dank für Rat und Hilfe!

Antwort
von MartinWinkler,

Voraussetzung für die Treueprämie ist ein Verzicht auf das Bauspardarlehen, wie du ganz richtig zitierst. Um auf ein Darlehen verzichten zu können, muß aber auch ein Darlehensanspruch existiert haben. Ab Einzahlung der vollen Bausparsumme existiert dieser nicht mehr, weil der Darlehensanspruch sich aus Bausparsumme minus Guthaben ergibt. Du hättest also so rechtzeitig aufhören müssen einzuzahlen, daß das Guthaben (einschl. Zinsen) noch unter der Bausparsumme bleibt.

Antwort
von gammoncrack,

Ich würde mich hier übertölpelt fühlen und den Vorgang im ersten Schritt zur Prüfung an das BaFin geben. Vor dort bekommt entweder eine Entscheidung, zumindest aber eine vernünftige Auskunft. Dann kann man entscheiden, ob man das anwaltlich durchsetzen will.

http://www.bafin.de/DE/Verbraucher/BeschwerdenAnsprechpartner/BaFin/bafin_node.h...

Antwort
von betroffen,

Die heikle Frage ist, ob die Bausparsumme schon vor Kündigung des Vertrags überschritten war.

-Oder ob sie durch Wertstellung der Zinsen und/oder der Bonuszinsen erst überschritten wurde. Ist ersteres der Fall habt ihr wohl echt Pech gehabt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community