Frage von weinfreund, 379

Nachmieter möchte früher einziehen- wie regeln bzgl. Miete, Nebenkosten anteilig?

Habe einen Mieterwechsel. Der eine will 3 Tage vor Beginn des Mietverhältnisses in die Wohnung. Der bisherige Mieter ginge auch 3 Tage vorher raus, aber will dann weniger Miete zahlen -wie handhabt man das am besten? Vertraglich regeln mit beiden? Aus eigener Tasche zahlen? Umständlich wegen Nebenkostenberechnung für beide fürs Jahr 2013? Habt Ihr Tips/Erfahrungen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von robinek, 379

Noch ein kleiner Tipp so ganz am Rande: Überlass es doch einfach dem alten- und dem neuen Mieter?! Sollen doch beide ihre Interessen gegenseitig lösen! Würde nur auf die Haftung/Haftungen hinweisen!

Antwort
von Timo83, 357

Also wir haben damals unsere Wohnung auch eine Woche früher an den Nachmiteter gegeben und eben die volle Miete für den Monat bezahlt. Wenn er erst die Woche später reindarf, muss ich die Miete und Nebenkosten für den Monat eh zahlen. Das sollen die beidem mal unter sich ausmachen, aber für drei Tage würde ich da jetzt keinen aufriss machen.

Antwort
von Privatier59, 332

Wenn man sich als Vermieter in solche Sachen einmischt setzt man sich oftmals zwischen die Stühle. Ich mache das nie und bin dazu als Vermieter auch nicht verpflichtet. Wenn der vorherige Mieter so kleinlich ist, wegen 3 Tagen eine Bezahlung haben zu wollen, mag er sein Glück beim Nachfolger versuchen und nicht beim Vermieter. Ich denke auch garnicht daran, die Nebenkostenabrechnung auf einen anderen Termin als das Monatsende zu datieren. Einen Taschenrechner hat doch wohl jener. Zur Not kann man sich an den Fingern abzählen, was 3 Tage denn so kostenmäßig ausmachen.

Mein Tip an Dich ist: Laß Dich nicht einspannen für Dinge die Dich nichts angehen.

Antwort
von robinek, 275

Als Vermieter habe ich mir sowas nie angetan. Warum auch unnötigen Ärger selbst vorprogrammieren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten