Frage von Semislav, 19

Mit eigener Email-Adresse wurde von einer fremden Person ein Paypal-Konto eingerichtet und online eingekauft. Komme ich für Käufe auf?

Hallo liebe Community!

Ich habe ein "sehr" altes Email-Postfach (12 Jahre alt), auf das ich nur noch sporadisch zugreife, da keine wichtigen Nachrichten bzw. Abwicklungen darüber stattfinden. Vor kurzem habe ich in das Spam-Fach gesehen und einige Paypal-Nachrichten entdeckt: Nachrichten zu Anmeldungen, Zahlungen, stornierten Zahlungen und Inkasso.

Anscheinend hat jemand meine alte Emailadresse benutzt, mit dieser ein Paypal-Konto mit einem mir fremden Bankkonto verknüpft (IBAN) und eine mir fremde Adresse als Kontoinhaber angegeben. Mit diesem Paypal-Account wurden dann verschiedenste Produkte eingekauft (DVD, Bluray, Boxershorts, Jeans, ...). Alle Lastschriftzahlungen wurden zurückgewiesen. Paypal schickt Inkasso-Mahnungen.

Sollte ich besorgt sein? Immerhin ist das nur meine Emailadresse. Im Grunde könnte dann ja rein theoretisch mit jeder Emailadresse ein Fake-Konto angelegt werden? Bin ich haftbar?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Titaneus, 8

Ein Paypal-Konto muss doch verifiziert werden damit man es öfter und überall als Zahlungsmethode benutzen kann, das bedeutet, Paypal kennt das Konto jener, die sich die Mail-Adresse unerlaubt angeeignet haben, da diese ja den Betrag zur Verifizierung bestätigt haben, mit einem realen Konto. So ist es doch leicht zu beweisen, dass es sich nicht um ihr Konto, sondern eben um das der anderen Person handelt, welche damit Schindluder betrieben hat. Für gewöhnlich sperrt Paypal auch das Konto schon bei einer einzigen nicht gedeckten Lastschrift. Ändern sie das Passwort ihrer gekaperten Mail-Adresse. Haftbar ist natürlich nur jene Person, dessen Name hinter dem Bankkonto steht. 

Antwort
von hildefeuer, 9

Das ist schwer zu sagen. Das kann auf jeden Fall eine Menge Ärger einbringen und auch Kosten die Sie tragen müssen.

Ich würde paypal auf jeden Fall darauf hinweisen, das sie nicht haften und offensichtlich Ihre E-Mail Account misbraucht wurde. Zumal auch sehr viele E-Mail Accounts (T-Online, Yahoo) geknackt wurden und die Daten im Netz zum Verkauf stehen.

Des weiteren auf jedem Fall das Password zu ändern und nicht vom Ihrem PC aus, sondern von einem sicheren System aus. Also entweder mit Linux live System vom PC oder per Smartphone. Nur so ist sichergestellt, das keine Schadprogramme ihren Dienst verrichten und diese wohl möglich das neue Password gleich weiterleiten.


Antwort
von benjaminstiess, 4

Für Forderungen gegen Sie besteht keinerlei Rechtsgrundlage oder Haftung.Von meiner Seite aus eine reine private Empfehlung: Sie sollten lediglich zur eigenen Sicherheit Anzeige wegen Betruges bei der Polizei erstatten gegen UNBEKANNT unter Angabe Ihrer hier aufgezeigten Schilderungen.Diese wird dann ggf den Verursacher/Betrüger ermitteln.Desweiteren sollten Sie PayPAL über den Vorfall informieren und sofort Ihr Email-Passwort ändern.Juristische Konsequenzen für Sie selbst sind nicht zu erwarten. Ich hoffe das war aufschlussreich genug und beantwortet in Gänze Ihre Anfrage. Mit freundlichen Grüßen, Benjamin Stieß Versicherungsfachmann IHK

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community