Frage von Cidio, 60

Kfz-Kreditvertrag für den Ex abgeschlossen

Guten Tag,

eine Freundin von mir hat vor einigen Jahren einen Kreditvertrag für einen Auto für ihren damaligen Freund abgeschlossen, das Auto läuft aber auf ihn. Sie sind nun seit einigen Monaten getrennet und er weigert sich den Kredit auf ihn umzuschreiben und das Auto will er natürlich selbst behalten. Gibt es da irgend eine Chance für sie aus diesem Vertrag rauszukommen oder wenigstens das Auto vom Ex zu holen? Oder ist da wirklich garnichts mehr zu machen?

Ich danke für jede Hilfe.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Vertragsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Primus, 59

Wenn die ganze Sache auf Vertrauensbasis abgelaufen ist, ohne etwas schriftliches festgelegt zu haben, sieht es für die Freundin mau aus.

Es sei denn, sie hat auch noch die raten gezahlt und kann das per Kontoauszug nachweisen. dann sollte sie sich schleunigst an einen Anwalt wenden.

Kommentar von EnnoBecker ,
mau

Eben.

Also Augen zu und durch.

Antwort
von Snooopy155, 60

Wer bedient die Kreditraten? Wenn diese in der Vergangenheit der Freund bedient hat, dann hat sie schlechte Karten, denn den Kreditvertrag auf den Freund zu übertragen geht nur mit Zustimmung der Bank. Wenn er seit der Trrennung die Kreditraten nicht mehr bedient, dann kann sie auf dem Klageweg Schadensersatz fordern. Wenn Sie in der Vergangenheit auch den Kredit bedient hat, dann kann Sie die Herausgabe des Fahrzeugs fordern. Leichter wird dies, wenn der Fahrzeugbrief zur Sicherheit bei der Bank hinterlegt ist.

Die Tatsache, dass das Fahrzeug auf den Freund zugelassen ist, besagt nicht, dass er auch der Eigentümer sein muß.

Kommentar von Cidio ,

Sie hat bisher sämtliche Raten gezahlt. Ihr Ex hat keinen Cent für das Auto gezahlt.

Kommentar von mig112 ,

Aber WARUMMMM??

Kommentar von Primus ,

Wa(h)re Liebe

Antwort
von billy, 44

Wenn die Freundin die Darlehensnehmerin ist und bisher die Raten von Ihrem Konto abbuchen ließ kann sie doch nachweisen das das Fahrzeug ihr gehört. Der Fahrzeugbrief liegt bei der Bank bis das Darlehen getilgt ist und wenn der Ex das Fahrzeug nicht herausgeben will, kann sie einen Anwalt beauftragen ihr Recht durchzusetzen.

Antwort
von Franzl0503, 49

Cidio:

Empfehlung:

Schildere der Bank den Sachverhalt und erkläre, dass du fortan nicht mehr zahlst. Die Bank könnte dann ihre Rechte aus der Sicherungsübereignung wahrnehmen. Dem Exfreund bliebe es unbenommen, entweder den Rest des Kredits zu zahlen oder über kurz oder lang das Auto zu verlieren.

Unverständlich bleibt, warum die Bank im Kreditvertrag deinen Exfreund, den Fahrzeughalter, nicht in die gesamtschuldnerische Haftung genommen hat.

Antwort
von wfwbinder, 40

Ich nehme zur Frage mal die Kommentare der Fragerin dazu.

Sie hat einen Kredit aufgenommen.

Sie zahlt alle Raten.

Er hat von dem Geld einen Wagen gekauft.

Es gibt keinen Darlehensvertrag zwischen den Beiden.

Ergo:

Sie hat ihm das Geld geschenkt. Was in diesen Fakten deutet auf einen anderen Sachverhalt?

Kommentar von Snooopy155 ,

Geschenke können aber mitunter zurückgefordert werden.

Kommentar von wfwbinder ,

Vollkommen richtig, wegen grobem Undank, oder schlimmeren.

Aber die einfache Trennung, zählt da nicht. Anders wäre es, wenn er Die Trennung mit einem Fleischerbeilmhätte vollziehen wollen.

Antwort
von baufinord, 41

...der Sachverhalt ist leider nicht ganz so einfach, wie man es bei Lesen der Antworten glauben könnte...Ihre Freundin sollte auf jeden Fall zu einem Anwalt gehen...nur der (bzw. die) kann prüfen, ob Chancen bestehen, aus dem Kreditvertrag oder an das Auto zu kommen..unter bestimmtes Voraussetzungen bestehen da doch Chancen...es ist aber kniffelig...

Kommentar von Primus ,

wie man es bei Lesen der Antworten glauben könnte

Ich habe doch nicht geschrieben, dass es einfach ist, sondern auch einen Anwalt empfohlen

Antwort
von mig112, 33

Ich sag' nur: [...] vom Support gelöscht.

Der Eigentümer eines Kraftfahrzeuges ist im Besitz des "Fahrzeugbriefes" und als Halter eingetragen. Wenn sie mit unklarem Ausgang nun durch 2 Instanzen klagen möchte, dann soll sie das tun; oder sie einigt sich friedlich mit dem Schuldner.

Und mal ganz ehrlich... was dachte das Mädel denn, würde im Fall einer Trennung passieren!? Mir ist völlig unklar, wieso jetzt gejammert wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten