Frage von Rentenfrau, 2.267

Ich schließe den Anschluß-Kredit nun bei der Ing DiBa, bekomme dort 1,70 % Zins, keine Kosten, kann sogar 2 x im Jahr Sondertilgung leisten, findet Ihr das ok?

Hallo Freunde, ich mach den Anschluß-Kredit nun bei bei der Ing DiBa. Ich bekomme das Darlehen dort zu 1,70 % (sogar noch reduziert, beim 1. Angebot waren es 1,80 % Zins). Ich kann sogar 2 x im Jahr eine Sondertilgung leisten bis zu 5 % des Kreditbetrages, wenn ich möchte. Ich mache 10 % Tilgung, der Kreditbetrag beträgt 50.000 Euro, die mtl. Rate beträgt 487,50 Euro. Lt. Tilgungsplan bin ich Ende April 2025 (also in 9 J. Kredit beginn ab 04/2016) fast fertig, habe dann nur 1412 Euro übrig zu zahlen. Der Kredit wird mir sogar bis April 2016 (da will ich dann das Forward-Darlehen von der Wüstenrot ablösen) umsonst bereit gestellt. Findet Ihre das Angebot so in Ordnung? Danke Euch.

Antwort
von Interhyp, Business Partner, 1.997

Hallo Rentenfrau,

 

wie Dein Zins im Vergleich zu anderen Banken zu bewerten ist, hängt auch immer von der Immobilie, Deinen persönlichen Angaben und besonders dem Verhältnis von Immobilienwert zur Darlehenssumme ab. Je nach Gesamtkonstellation vergeben die Banken unterschiedliche Zinssätze.

 

Sehr positiv ist es, dass Du zum Darlehensende nur noch eine minimale Restschuld übrig hast, die Du einfach aus dem Ersparten bezahlen kannst. Damit vermeidest Du jedes Zinssteigerungsrisiko zum Ablaufdatum und musst Dich nicht nochmals um eine Anschlussfinanzierung kümmern.

 

Auf den ersten Blick hört sich Dein Angebot sehr gut an, dennoch lohnt es sich bei Finanzierungen immer noch einmal zu vergleichen.

 

Viele Grüße

Interhyp AG, Mario

Kommentar von LittleArrow ,

Je nach Gesamtkonstellation vergeben die Banken unterschiedliche Zinssätze.

Interhyp-Mario, gut dass Du auf die fehlenden Angaben hinweist. Hinzu kommt noch die fehlende persönliche Bonitätsbeurteilung.

Diese Aspekte sind für alle interessierten Leser wichtig, denn es reicht ja nicht, sich nur den (Effektiv)Zinssatz anzusehen. Dann wäre eine 5-jährige Zinsfestschreibung ja noch "billiger", aber sicherlich nicht "besser".

Antwort
von wfwbinder, 1.795

aus meiner Sicht perfekt. Tilgung praktisch komplett in der Zinsfestschreibung. Passt alles. Die Finanzierung hat keine Risiken, denn die 1.412,- am Schluss kannst Du vermutlich aus dem Notgroschen zahlen.

Antwort
von Franzl0503, 1.625

Rentenfrau:

Nur ein zinslosen Darlehen der Oma wäre günstiger.

Die Umschuldungskosten von etwa 0,4 %, die für die Abtretungserklärung, die Umschreibung der Vollstreckungsklausel und die Wahrung der Abtretung im Grundbuch anfallen, sind da eher unbedeutend. Vielleicht verzichtet die Bank – bis auf weiteres – sogar auf Titelumschreibung, Ersparnis etwa 100 €.

Gratulation.

Antwort
von JoachimWalter, 1.411

Hat ja geklappt mit meiner Antwort vor einigen Tagen . Eine Frage ist jedoch noch nicht beantwortet:: Wie lange ist der Zinssatz festgeschrieben (hat mit der 10 jährigen Laufzeit der Tilgung NICHTS zu tun ).  Hoffentlich auch 10 Jahre. Wenn das so ist,  abschließen  !!!

Antwort
von althaus, 1.279

Ich finde das o.k. Meine Anschlußfinanzierung habe ich vor 8 Wochen zu 1,65% abgeschlossen. Darf auber nicht zusätzlich tilgen, daher finde ich Deine Konditionen besser. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community