Frage von c4b4l, 83

Kann ich eine Bafög-Überzahlung als Abzug bei der Steuer geltend machen?

Hallo zusammen,

ich war 2014 noch Student, Bafögempfänger und Werkstudent. Ich habe als Werkstudent soviel verdient, dass ich Steuern zahlen musste. Jetzt mache ich für 2014 die Steuererklärung. Da das Bafögamt darauf achtet, dass ich nicht zu viel verdiene, musste ich 2014 einiges an das Bafögamt zurückzahlen.

Meine Frage an Euch: Kann ich diesen Rückzahlungsbetrag als Werbungskosten oder Sonderausgaben ansetzen, um meine Steuerschuld von 2014 zu verringern, bzw. auf 0 zu bekommen? Oder kann man solche Rückzahlungen nicht als Ausgaben hinzuziehen? Anmerkung: Es geht nicht um die reguläre Rückzahlung des Bafögs, das nach dem Ende des Studiums erfolgt.

Vielen Dank für Eure Antwort!

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von EnnoWarMal, 53

Ja, hast du denn den Bezug des Geldes versteuert?


Was hast du denn studiert? Diese einfache Logik muss sich doch eigentlich jedem erschließen.

Antwort
von Privatier59, 83

Das wird nicht funktionieren können. Da "BAföG" kein steuerpflichtiges Einkommen ist, kann auch die Rückzahlung desselben nicht steuerlich relevant sein.

Kommentar von wfwbinder ,

Hätte man treffender nicht schreiben können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten