Frage von chrissy6666, 194

Ärger wegen Verletztengeld

Guten Tag ich beziehe seit fast einem Jahr verletrztengeld durch die BG.Das was ich erhalte habe ich schon mehrfach bemängeld das es nicht 80 % vom Brutto sind.Doch ich bekomme immer die Antwort das alles richtig berechnet wurde was kann ich tun?

Antwort
von Primus, 176

Die Höhe des Verletzengeldes orientiert sich am bisherigen Einkommen aus den ausgeübten Erwerbstätigkeiten. Es gelten jedoch die Höchst-grenzen der gesetzlichen Unfallversicherung gemäß § 85 SGB VII.

Während der berufsfördernden Leistungen erhält der Verletzte Übergangsgeld. Für die Berechnung gelten besondere Vorschriften.

http://www.vibss.de/versicherungen/gesetzliche-unfallversicherung-vbg/leistungen...

Antwort
von qtbasket, 167

Du hast nur die Möglichkeit vor dem Sozialgericht Klage zu erheben. Es gibt einen Bescheid deiner BG, und den kannst du natürlich mit einem Rechtsmittel angreifen.


Tipp: Es gibt für dich einen sog. Berufshelfer. Es ist dazu da deine !!! Interessen in der BG zu vertreten. Du erfragst seine Telefeonnummer beim Innendienst unter Angabe des Aktenzeichens. Dann machst du mit ihm einem Termin aus. Das ist die beste Möglichkeit im Vorfeld einen Streit um die Höhe des Verletztengeldes zu bereinigen.

Antwort
von billy, 144

Geht es noch ein wenig konkreter ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community