Hilfreichste Antworten von billy

  • Ich habe einen Dachschaden erst gestern beim Regen bemerkt - zahlt die Versicherung noch?
    Hilfreichste Antwort von billy ·

    Wie auch immer Sie weiter vorgehen möchten, sollten Sie umgehend einen Dachdecker zur Überprüfung und ggf. der Reparatur beauftragen. Es ist z. Bsp. auch möglich das ein Dachziegel gerissen ist und durch diesen Riss Regenwasser eindringen kann. Mit der Rechnung kontaktieren Sie dann Ihren Versicherungsvertreter der Gebäudeversicherung, die Versicherer bekommen sehr genaue Wetterinformationen vom Deutschen Wetterdienst, wissen daher sehr genau wann in welcher Region Extremwetterlagen Schäden verursacht wurden. 

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von gammonwarmal ,

    Seit wann sind denn Schäden durch von außen eintretendes Regenwasser im Rahmen der Gebäudeversicherung abgedeckt? Das wäre mir neu, aber Du kannst das sicherlich belegen.

    Kommentar von billy ,

    Natürlich kann ich das belegen. Was Dir mangels Unwissen neu ist, interessiert mich in keiner Weise. 

    Kommentar von gammonwarmal ,

    Warum so aggressiv. Ich hätte doch gerne von einem Versicherungsexperten dazu gelernt.

    Ich hatte bisher nur diesen Kenntnisstand:

    http://www.gebaeudeversicherung.net/bin-ich-vor-regenwasserschaden-abgesichert/

    und lasse mich deswegen von Dir als Experten gerne eines Besseren belehren.

    Kommentar von billy ,

    Ich kann nichts aggressives an meinem Kommentar entdecken, wenn Du ihn so interpretierst kann ich das auch nicht ändern. Im übrigen gibt es weder an meiner Antwort adressiert an den Fragenden, noch an meinem Kommentar auf Deinen provozierenden Kommentar nichts hinzuzufügen.

    Kommentar von ffsupport ,

    Liebe/r billy

    kleinere Meinungsverschiedenheiten oder Missverständnisse wird es hier immer geben. Auf Beleidigungen möchte ich Dich dennoch bitten, in Zukunft zu verzichten, denn ein höflicher Umgang miteinander, ist uns auf finanzfrage.net sehr wichtig.

    Bitte schau diesbezüglich doch noch einmal in unsere Netiquette und Richtlinien unter http://www.finanzfrage.net/policy.

    Vielen Dank für Dein Verständnis!

    Viele Grüße

    Ria vom finanzfrage.net-Support

    Kommentar von billy ,

    Liebe Ria,

    Erklär mir doch bitte mal was an dem Kommentar beleidigend sein soll. Ich habe lediglich erklärt, dass ich meine Antwort auch mit Fakten belegen kann.

    Wenn jemand bei einem Wasserschaden durch defekte Dachziegel und eindringendes Niederschlagswasser mit seinem Versicherer negative Erfahrungen machte, oder keinen bzw. einen anderen Kenntnisstand besitzt als ich aus eigener Erfahrung und meinem Versicherer, dann hat dieser „Jemand“ eben einen anderen Kenntnisstand (Wissen) als die Erfahrung die ich bisher machte. In diesem Zusammenhang von Unwissen zu reden ist meiner Auffassung nach sachlich aber keinesfalls beleidigend.
    Wenn weiterhin User meine Antworten umdeuten und gegenüber Dritten falsch interpretieren, meine Kommentare dann als aggressiv bezeichnen, ist dies kein Grund den Support einzuschalten und schon garnicht ungeprüfte Unterstellungen zu übernehmen.

    Vielen Dank für Dein, (Euer) Verständnis nach nochmaligem genaueren Lesen des gesamten Sachverhaltes.

    Viele Grüße billy

  • Ich habe in der Ansparphase des Bausparvertrages viele Sonderzahlungen geleistet, wird er so schneller zuteilungsreif?
    Hilfreichste Antwort von billy ·

    Die Zuteilungsreife eines Bausparvertrages ist von mehreren Punkten abhängig. Deshalb hier die für Sie entscheidende Frage: 

    Wovon ist bei einem Bausparvertrag die Zuteilung abhängig? 

    "Anders, als bei anderen Sparverträgen, erfolgt die Auszahlung eines Bausparvertrags nicht zu einem festen Auszahlungstermin, sondern erst bei Zuteilungsreife. Die Bausparvertrag Zuteilung ist abhängig vom erreichten Bausparguthaben, einer Mindestvertragslaufzeit und vor allem der Mindestbewertungszahl. Die Mindestbewertungszahl kann auch mit der Summe aller Bauspardarlehen einer Bausparkasse in Verbindung stehen. Dann haben Sie als Sparer nur wenig Einfluss darauf. Da die Bewertungszahl auch für die Bausparkasse nicht vorhersehbar ist, darf sie keine verbindliche Zusage über diesen Zeitpunkt geben. „ 

    http://www.t-online.de/ratgeber/finanzen/geldanlage/id_68169738/zuteilung-im-bau...      

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Frage3210 ,

    Das heißt also, dass der genaue Termin der Zuteilung immer nur grob "geschätzt" wird. Wenn ich viele Sonderzahlungen mache, dann werde ich die benötigte Punktezahl schneller erreichen, wann genau, werde ich dann erst sehen. ....

  • Sind die Einkommen in D in vielen Bereichen zu gering?
    Hilfreichste Antwort von billy ·

    Die Frage ist meines Erachtens klar mit "Ja" zu beantworten, die Ursachen sind jedoch vielschichtig. Darüber hinaus muss man alle Kosten der allgemeinen Lebenshaltung im Verhältnis zum Einkommen in Deutschland und in Relation mit anderen Ländern mit vergleichbaren Lebensstandard sehen um Vergleiche anstellen zu können. Um diese Aussage zu verdeutlichen kann man eindeutig feststellen das die Lebenshaltungskosten von Industrienationen wie Deutschland oder ein anderes Land der EU mit Entwicklungsländern wie z. Bsp. Nepal, Liberia, oder Kolumbien nicht vergleichbar sind. Die Menschen die in Deutschland wohnen und arbeiten sollten mit ihren Einkommen mindestens so viel verdienen, das sie oberhalb des Niveaus der Sozialtransfers wie dem ALG 2 erhalten. Denn wenn für die Menschen kein Anreiz besteht mit eigenem Einkommen sich mehr leisten zu können als durch ALG 2 - Bezug, wird der Anreiz sich in die " soziale Hängematte" zu legen und sich zwangsläufig aus dem gesellschaftlichen Leben zurück zu ziehen immer größer. Im Ergebnis ziehen sich Menschen in soziale und gesellschaftliche Randbereiche zurück die der Demokratie im Lande nicht recht sein kann. Festgestellt werden muss auch, dass der größte Sozialleistungsabbau in Deutschland seit ihrer Gründung, das in Gang setzen der Einkommensspirale nach unten, die Einführung prekärer Beschäftigungsverhältnisse sowie die Umverteilung der (Volks)- Einkommen von unten nach oben mit "Schröder's Agenda 2010" und seiner Basta- Politik eingeführt wurde. 

    Alle 7 Antworten
    Kommentar von microgeo ,

    Da ist was dran...

  • Neues, gesperrtes Girokonto
    Hilfreichste Antwort von billy ·

    Ein neues Konto bei einer anderen Bank eröffnen. Zu Deiner (Noch-)Bank musst Du aber trotzdem um den Termin wahrzunehmen. Dabei kann auch geklärt werden ob das Geld noch auf das Konto überwiesen wird(wurde) oder nicht.

  • Zahlungen
    Hilfreichste Antwort von billy ·

    Unterhaltspflicht bei Volljährigkeit des KindesHier stellt sich die Situation grundsätzlich anders dar. Normalerweise ist bei Volljährigkeit eines Kindes davon auszugehen, dass dieses für seinen eigenen Lebensunterhalt selbst aufkommt. Wenn und soweit das volljährige Kind jedoch noch keine ökonomische Selbständigkeit erreicht hat (z.B. durch Schul- oder Berufsausbildung), tritt die Unterhaltspflicht der Eltern diesem Kind gegenüber ein.Gleichwohl sind die Voraussetzungen, die hier zur Erlangung von Volljährigenunterhalt erforderlich sind, andere und wesentlich strengere als bei Minderjährigenunterhalt.

    http://www.unterhalt.net/kindesunterhalt/unterhaltspflicht.html

  • Stiefbruder verstorben, Erbanspruch 2.Erbordnung da adoptiert?
    Hilfreichste Antwort von billy ·

    " Durch eine Adoption erlangt das Kind die rechtliche Verwandtschaft. Das adoptierte minderjährige Kind erlangt die rechtliche Stellung eines gemeinschaftlichen Kindes der Ehegatten (§ 1754 BGB). Es gehört damit zu den Erben erster Ordnung. Das bedeutet auch: Stirbt das Adoptivkind vor den neuen Eltern, erben die Adoptiveltern. Mit der Adoption erlischt das Verwandtschaftsverhältnis des Kindes zu den bisherigen Verwandten und die sich aus ihm ergebenden Rechte und Pflichten (§ 1755 BGB). Das Kind ist nicht mehr gegenüber den leiblichen Eltern erbberechtigt." Mehr hierzu bei: http://www.finanztip.de/erbfolge/#ixzz3aNS52ive

  • Kind auf Fahrrad streift parkendes Auto
    Hilfreichste Antwort von billy ·

    Ihre private Haftpflichtversicherung wird ggf. für den Schaden aufkommen. 

    „Per Gesetz sind Kinder unter 7 Jahren deliktunfähig,“ erläutert Eike Böttcher, Redakteur beim Finanzportal banktip.de. „Bei Kindern, die am Straßenverkehr teilnehmen, liegt die Grenze bei 10 Jahren. Denn bis zu diesem Alter können Kinder die besonderen Gefahren des fließenden Verkehrs noch nicht einschätzen.“ Eltern haften für ihre deliktunfähigen Kinder nur dann, wenn sie ihre Aufsichtspflicht verletzt haben. Böttcher empfiehlt daher: „Bei der Suche nach dem richtigen Versicherungsschutz sind Eltern gut beraten, einen Versicherer zu wählen, der auch dann zahlt, wenn die elterliche Aufsichtspflicht nicht verletzt wurde.“ 

    http://www.autoratgeber.biz/auto-ratgeber-abc/q.htm    

  • Versicherungsvertrag Haus ändern?
    Hilfreichste Antwort von billy ·

    Nahezu alle Versicherer sind bereit, auf diese sogenannte „Einrede der Unterversicherung“ im Schadensfall generell zu verzichten, wenn der Kunde bereit ist, eine festgesetzte Versicherungssumme pro Quadratmeter Wohnfläche – meist 650 Euro/m² Wohnfläche – abzuschließen (Unterversicherungsverzicht) einige Anbieter bieten sogar generell ohne besondere Voraussetzungen den Verzicht auf den Einwand der Unterversicherung an.

    http://de.m.wikipedia.org/wiki/Hausratversicherung

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von Hanseat ,

    Das ist schön und grundsätzlich richtig, beantwortet aber leider die Frage(n) überhaupt nicht. Und ich wette, mit dem letzten Halbsatz kann keiner der nicht ein ausgesprochener Fachmann ist, irgendwas anfangen. Da geht es nämlich um ganz spezielle Tarife bei denen zwar die Wohnfläche korrekt angegeben werden muss, es aber ekine Qm-Pauschale gibt.

    Kommentar von billy ,

    ohne Kommentar ;-(((

  • Zuteilungsreifen Bausparvertrag weiter besparen
    Hilfreichste Antwort von billy ·

    Hier interessante Informationen vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz zum Thema.

    http://www.vis.bayern.de/finanzen_versicherungen/finanzierung/bausparvertraege_k...   

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von LittleArrow ,

    Guter Link. DH!

    Kommentar von billy ,

    Danke für Dein Urteil, finde die Site auch sehr gut.

    Kommentar von Jonas1992 ,

    Vielen Dank ! :-)

  • Erwebsminderungsrente
    Hilfreichste Antwort von billy ·

    "Ob die Erwerbsminderungsrente, kurz EM-Rente genannt, befristet oder auf Dauer gezahlt wird, hängt wie so oft, vom Einzelfall ab. In der Regel jedoch wird die EM-Rente befristet bewilligt. Dies geschieht für einen Zeitraum von bis zu drei Jahren. Vor Ablauf dieses Zeitraumes muss dann von Dir ein Antrag auf Verlängerung gestellt werden. In der Regel wird eine erneute Vorstellung beim Gutachter fällig. Die Befristung kann wiederholt werden. Wenn der Rentenanspruch unabhängig von der jeweiligen Arbeitsmarktlage besteht und es unwahrscheinlich ist, dass die Minderung der Erwerbsfähigkeit behoben werden kann, wird die Rente unbefristet als Dauerrente bewilligt." Quelle Deutsche Rentenversicherung

  • Zweitwagen-Versicherungsvergleich
    Hilfreichste Antwort von billy ·

    Hallo Mikkey, Ich kann mir vorstellen das bei den Fahrzeugeingaben bei Vergleichsportalen im Netz Probleme auftreten. Ich hatte mal einen ähnlich gelagerten Fall bei dem ich für beide Fahrzeuge unterschiedliche Versicherer hatte, das vorhandene Auto war das Erstfahrzeug und das neue das Zweitfahrzeug sollte aber nach ein paar Monaten das Erstfahrzeug werden. Bei Dir ist es ja zunächst genau anders herum. Mir blieb schliesslich nichts anderes übrig als das Erstfahrzeug abzumelden damit endet auch der Kfz.-Versicherung und danach wieder anzumelden. Das Zweitfahrzeug wurde zum ersten und umgedreht. Die Kosten für das An- und Abmelden sind im Vergleich zu den Einsparungen durch die SF-Einstufungen gering. Einfacher geht es bestimmt auch wenn man für beide Fahrzeuge die gleiche Versicherungsgesellschaft und im Idealfall einen Vertreter vor Ort hat mit dem man die Einzelheiten besprechen kann.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von gammoncrack ,
    Mir blieb schliesslich nichts anderes übrig als das Erstfahrzeug abzumelden damit endet auch der Kfz.-Versicherung und danach wieder anzumelden.

    Das ist wirklich der größte Unsinn, den man machen kann. So ein Quatsch!

    Kommentar von gammoncrack ,

    Muss man vielleicht doch so machen, wenn man bei dem Ausfüllen eines Formulars, das übrigens alle Versicherer in ähnlicher Form seit den 60er-Jahren nutzen, absolut überfordert ist

    https://www.gvv.de/gvv_versicherungen/_downloads/gvv_privat/unterlagen/formulare...

    Kommentar von Mikkey ,

    Nach dem, was mir widerfahren ist, als ich seinerzeit den Erstwagen verkauft habe und das jetzige Fahrzeug "übrigblieb" kann ich mir das durchaus vorstellen. Ich hatte einiges zu tun, bis es wieder Erstwagen wurde.

    Kommentar von gammoncrack ,

    Wenn man von dem Thema nichts versteht, macht man sich wohl mehr Arbeit als nötig.

    Da ruft man seinen Versicherer an oder schreibt:

    Bitte den SFR des abgemeldeten Autos auf das andere Auto übertragen!

    Ich sagte doch schon: Eine SFR-Übertragung auf ein anderes Fahrzeug ist einfach. Das handelt jeder Versicherer in seinen Bedingungen ab.

    Kommentar von Mikkey ,
    Da ruft man seinen Versicherer an oder schreibt:

    ... und der Versicherer antwortet "nein, das machen wir nicht"

    Aber das hat mit dem Thema nicht unmittelbar etwas zu tun - vielleicht verstehst Du aber, was ich bei den bevorstehenden "Transaktionen" vermeiden will....

    Kommentar von gammoncrack ,

    Was willst Du eigentlich? Das Verfahren ist in den Versicherungsbedingungen so fixiert wie ich es geschrieben habe.

    Genau so gut kannst Du schreiben, dass Du den Versicherer wegen besserem SFR ab 1.1.2015 nach schadenfreiem Autofahren anrufst und der dann sagt: "Das machen wir nicht!"

    Nimm es, wie ich es geschrieben habe, oder mach es so, wie Du es für richtig und erfolgreich hältst. Hätte ich gewusst, was hier auf mich zukommt, hätte ich mich lieber mit etwas anderem beschäftigt.

    Kommentar von Mikkey ,

    Nachdem es nun trotz Beibehalten der bisherigen Versicherung für beide Fahrzeuge fast geklappt hatist nun der Stern dran, an den ich seit drei Monaten erinnert werde.

    Sachverhalt: Erstfahrzeug wurde Anfang Februar angemeldet. Ersete Problem: Da meine Frau den Wagen angemeldet hat, sollte der SFR nicht übernommen werden können - wurde aber geklärt.

    Zweitfahrzug ist vor ein paar Tagen umgestuft worden, allerdings mit einem Tarif, bei dem der SFR weder auf eine andere Person übertragen werden kann noch zu einer anderen Versicherung mitgenommen werden kann. - Anscheinend nicht lösbar, wenn sich das als weiterhin unlösbar herausstellt, werde ich diesen Wagen zum Jahreswechsel zu einer anderen Versicherung übertragen.

    Wegen der Schwierigkeiten, die bei dem ach so problemlosen Vorgang auftraten parke ich den Stern also hier.

    Kommentar von billy ,

    Hallo Mikkey, Danke für den Stern, ich hatte in meiner Antwort ja nur geschildert wie es mir mal ergangen ist bei dem Wechsel zum Erstfahrzeug. Ich hatte auch nicht in Abrede gestellt das ein Alternativer Wechsel möglich sei wenn beide Fahrzeuge bei einem Versicherer versichert sind oder man mit einen "vernünftigen" Vertreter in Wohnortnähe alles problemlos besprechen könnte. Das war in meinem Fall nicht der Fall. Ich hab das hier auch nur noch einmal feststellen wollen weil es seitens einiger "Versicherungsexperten" mal wieder zu beleidigenden und unsachlichen Unterstellungen kam. Am besten man ignoriert diese Schlaumeier.;))) Gruß Billy 

  • Mütterrente nicht für finanziell Schwache?
    Hilfreichste Antwort von billy ·

    Ich weiss nicht woher Sie diese Aussage bekommen haben, kann Ihnen aber versichern das diese Aussage falsch ist. Mit der Einkommenssituaion hat die Mütterrente überhaupt nichts zu tun. Einziges Kriterium sind vor 1992 geborene Kinder für die die Mütter/Väter jeweils einen Entgeltpunkt auf ihrem Rentenkonto gutgeschrieben bekommen. Alle Rentner, denen die Kindererziehung angerechnet wird, erhalten pro Monat und Kind 28,61 Euro (West) bzw. 26,39 Euro (Ost) brutto als Zuschlag.

    Alle 7 Antworten
    Kommentar von Hanseat ,

    Ich weiß nicht woher Sie Ihr Wissen beziehen aber die Aussage der Fragestellerin ist nicht falsch !! Die Mütterrente wird, wie (fast) Alles andere auch, auf die Grundsicherung angerechnet.

    Kommentar von Rat2010 ,

    Kommentar vom Support bearbeitet. Wenn du das Problem von Marike [...] dann schau dir die Antwort von wfwbinder an.

    Es ist mit Sicherheit nicht lustig, von der Grundsicherung leben zu müssen. Man hat dann tendenziell umsonst gespart und umsonst in Rentenversicherungen eingezahlt, weil es einem der Staat (aus Empfängersicht) "nimmt", bevor man Grundsicherung bekommt.

    Eine etwas andere Verteilung des ja offensichtlich für andere zur Verfügung stehenden und seit Juli 2014 verteilten Geldes hätte die Welt aus der Sicht der Leute, die auf Grundsicherung angewiesen sind (das ist nebenbei - obwohl nicht Betroffener - auch meine Sicht), gerechter machen können.

    Kommentar von billy ,

    @MarikeSmelleken hatte konkret folgende Frage gestellt: Warum wird Menschen mit gutem Einkommen die Mütterrente ausbezahlt und Menschen, die auf Grundsicherung angewiesen sind nicht? Das ist doch so, als würden Menschen mit Niedrigsteinkommen dafür zahlen, dass Menschen mit höherem Einkommen noch mehr Geld bekommen?

    Und genau darauf lautet meine Antwort. Sowohl Menschen mit gutem Einkommen als auch Menschen die auf Grundsicherung angewiesen sind bekommen die Mütterrente.

    Das auf die Grundsicherung weil eine Sozialleistung jedes Einkommen angerechnet wird ist ein Fakt und steht auf einem anderen Blatt. [...].

    Kommentar vom Support bearbeitet.

  • Minimum Rente
    Hilfreichste Antwort von billy ·

    Entscheidender als die Beitragszeit ist die Höhe der bisher eingezahlten Beiträge in Entgeltpunkten (persönliche Anwartschaft) der gesamten Erwerbsbiographie. Bei nur 10 Jahre Beitragszeit in Deutschland kommt auch bei seinerzeit gutem Einkommen nicht allzuviel heraus. Ohne Einzelheiten zu kennen prognostiziere ich mal eine Rentenanwartschaft unterhalb des ALG-2 - Niveaus. Wenn Sie kein weiteres Einkommen haben werden Sie ergänzend Grundsicherung beantragen müssen.

  • Pro und Kontra Mietkautionsbürgschaft?
    Hilfreichste Antwort von billy ·

    Pro, für den Mieter - Müssen Mieter häufig umziehen, erspart eine Bürgschaft viel Verwaltungsaufwand. - Der Mieter muß nicht prüfen, ob der Vermieter die Mietsicherheit auch wirklich getrennt von seinem Vermögen hält und läuft nicht Gefahr, daß die Mietkaution bei Insolvenz des Vermieters verloren geht (Vermieter Pleite - Kaution verloren?) - Ein Umzug ist teuer, die gesparte Kaution kann da hilfreich sein. - Der Mieter rennt seinem alten Vermieter nicht wochenlang hinterher, damit endlich die Kaution ausgezahlt wird.

    Kontra, für den Mieter - Der Mieter zahlt Jahr für Jahr hohe Beiträge. - Nimmt der Vermieter die Bürgschaft in Anspruch, muß der Mieter unter Einhaltung kurzer Fristen (in der Regel zwei Wochen) und auf eigene Kosten Ansprüche abwehren. - Verträge müssen gehalten werden. Wurde vertraglich eine Kautionsbürgschaft vereinbart und möchte der Mieter die Bürgschaft später kündigen und die Mietsicherheit in anderer Form leisten, ist er auf die Zustimmung des Vermieters angewiesen. Wer die Kautionsbürgschaft als Zwischenlösung ansieht, sollte die Ablösung deshalb schriftlich mit seinem Mieter vereinbaren.

    Pro für den Vermieter - Kein Verwaltungsaufwand mit der Anlage und Abrechnung der Mietsicherheit. - Alle Kautionskassen prüfen vorab die Bonität der Mieter, eine zusätzliche Sicherheit. - Wird die Bürgschaft auf erste Anforderung gezahlt, kommt der Vermieter schnell an sein Geld.

    http://deutschesmietrecht.de/kaution/202-mietkautionskassen-das-geschaeft-mit-de...

  • Meine Bank gibt bewußt keine Auskunft
    Hilfreichste Antwort von billy ·

    Laut BGB § 675f ist ein Zahlungsdienstevertrag, … wobei mit Zahlungsdienstnutzer i.d.R. der Bankkunde und der Zahlungsdienstleister die ausführende Bank gemeint ist.

    (1) Durch einen Einzelzahlungsvertrag wird der Zahlungsdienstleister verpflichtet, für die Person, die einen Zahlungsdienst als Zahler, Zahlungsempfänger oder in beiden Eigenschaften in Anspruch nimmt (Zahlungsdienstnutzer), einen Zahlungsvorgang auszuführen.

    (2) Durch einen Zahlungsdiensterahmenvertrag wird der Zahlungsdienstleister verpflichtet, für den Zahlungsdienstnutzer einzelne und aufeinander folgende Zahlungsvorgänge auszuführen sowie gegebenenfalls für den Zahlungsdienstnutzer ein auf dessen Namen oder die Namen mehrerer Zahlungsdienstnutzer lautendes Zahlungskonto zu führen. Ein Zahlungsdiensterahmenvertrag kann auch Bestandteil eines sonstigen Vertrags sein oder mit einem anderen Vertrag zusammenhängen.

    (3) Zahlungsvorgang ist jede Bereitstellung, Übermittlung oder Abhebung eines Geldbetrags, unabhängig von der zugrunde liegenden Rechtsbeziehung zwischen Zahler und Zahlungsempfänger. Zahlungsauftrag ist jeder Auftrag, den ein Zahler seinem Zahlungsdienstleister zur Ausführung eines Zahlungsvorgangs entweder unmittelbar oder mittelbar über den Zahlungsempfänger erteilt.

    (4) Der Zahlungsdienstnutzer ist verpflichtet, dem Zahlungsdienstleister das für die Erbringung eines Zahlungsdienstes vereinbarte Entgelt zu entrichten. Für die Erfüllung von Nebenpflichten nach diesem Untertitel hat der Zahlungsdienstleister nur dann einen Anspruch auf ein Entgelt, sofern dies zugelassen und zwischen dem Zahlungsdienstnutzer und dem Zahlungsdienstleister vereinbart worden ist; dieses Entgelt muss angemessen und an den tatsächlichen Kosten des Zahlungsdienstleisters ausgerichtet sein.

    (5) In einem Zahlungsdiensterahmenvertrag zwischen dem Zahlungsempfänger und seinem Zahlungsdienstleister darf das Recht des Zahlungsempfängers, dem Zahler für die Nutzung eines bestimmten Zahlungsauthentifizierungsinstruments eine Ermäßigung anzubieten, nicht ausgeschlossen werden. https://dejure.org/gesetze/BGB/675f.html

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von Primus ,

    Meine Antwort wurde von Dir also für richtig befunden. Danke!

    Kommentar von billy ,

    Da unterliegst Du einem Irrtum. Der Fragesteller wollte wissen was unter einem Zahlungsdienstevertrag zu verstehen ist: Deine Antwort beschreibt die Änderung eines solchen Vertrages (§ 675g, BGB) wie üblich ohne Quellenangabe
    Meine Antwort die Begriffserklärung laut § 675f, BGB - kleiner aber feiner Unterschied :))

    Kommentar von Primus ,

    Ich wusste gar nicht, dass - wenn man einen Paragraphen zitiert - eine Quellenangabe machen muss.

    Kommentar von Mikkey ,
    Der Fragesteller wollte wissen was unter einem Zahlungsdienstevertrag zu verstehen ist

    Nö, er wollte wissen, ob Du weißt, was das ist...

    Die Antwort bist Du ihm schuldig geblieben ;-)

    Kommentar von billy ,

    Nö bin ich nicht, könnte man aus dem Kommentar des Fragestellers entnehmen, wenn man lesen kann und nicht auf Krawall gebürstet ist.:)))

    Kommentar von lazyjo08 ,

    Vielen Dank, die Antwort hat mir sehr geholfen !!

  • Seriöser Immobilienmakler in Garmisch-Partenkirchen gesucht
    Hilfreichste Antwort von billy ·

    Hier habt ihr die Wahl.

    Immobilien in Garmisch Partenkirchen

    http://www.immobilienscout24.de/wohnen/bayern,garmisch-partenkirchen-kreis/immob...

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von Tobi80bayern ,

    Ich danke Dir,

    leider hilft mir das gerade nicht so weiter, weil man dort letztendlich auch nicht sieht, ob dahinter seriöse Anbieter stecken. Aber trotzdem großes Dank für Deine Hilfe ;-)

    Kommentar von Tobi80bayern ,

    Supi,

    komm noch einmal zu Dir zurück. Hat doch geholfen. Wir haben dank Deines Links diesen Anbieter gefunden und uns gut beraten gefühlt. Mal sehen was noch passiert:

    [....). (vom Support gelöscht).

    Jetzt kommt endlich mal was ins Rollen. Als Dankeschön zeichne ich Deinen Beitrag als "Hilfreichsten" aus ;-)

    Kommentar von billy ,

    Ich danke auch für den Stern und wünsche Euch gute Zusammenarbeit mit einem Makler Eures Vertrauens.

Die unter finanzfrage.net angebotenen Dienste und Ratgeber Inhalte werden nicht geprüft.
Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Rechtliche Hinweise finden Sie hier.