Frage von petethefarmer,

Quellensteuer aus Lettland zurückholen?

Ich habe letztes Jahr ein wenig Geld bei der lettischen AS PrivatBank angelegt. Dort werden allerdings 10% Quellensteuer abgezogen. Nun bekomme ich demnächst eine Bescheinigung vom lettischen Finanzamt über die abgeführte Steuer und kann dies wohl in der Steuererklärung hier in Deutschland angeben. Soweit ich das verstehe, wird die dort gezahlte Steuer auf meine Einkommensteuerschuld angerechnet, richtig? Nun konkret meine Fragen dazu:

  • In welchen Anlagen (nur KAP, nur AUS oder beides?) und in welchen Feldern muss ich die Daten aber genau angeben?
  • Werden die Zinsen aus Lettland auf meinen Sparerpauschbetrag von 801 EUR angerechnet?
  • Wenn meine Kapitalerträge insgesamt über den 801 EUR liegen, wird auch für die Kapitalerträge aus Lettland der normale Abgeltungssteuersatz angesetzt (25% + Soli) und nicht mein Einkommensteuersatz, richtig?
  • Grundsätzliche Frage: was passiert eigentlich, wenn jemand praktisch kein Einkommen (z.B. Kinder), aber Kapitalerträge in Lettland hat. Dadurch, dass ja quasi keine Einkommensteuer anfällt kann man die Quellensteuer aus Lettland ja gar nicht gegenrechnen oder? Gibt es da eine andere Möglichkeit, die Quellensteuer wieder zurückzuholen? Ich frage konkret, da ich auch über eine Anlage für meine Tochter nachdenke.

Danke & Viele Grüße,

pete

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo petethefarmer,

Schau mal bitte hier:
Steuern Zinsen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von krachnuss,

Hi Pete, stehe gerade vor dem gleichen Problem. Hast du mittlerweile etwas herausgefunden? Gruß, Markus

Kommentar von petethefarmer ,

Hi Markus, sorry, hab erst jetzt deine Antwort gesehen. Hab meine Steuererklärung ein wenig hinausgeschoben und mache diese erst in ein paar Tagen. Allerdings hab ich mittlerweile folgende Info: die Zinsen kommen wohl in zwei Anlagen: Anlage KAP, Zeile 17 und Anlage KAP, Zeile 54 ... allerdings keine Garantie, dass das richtig ist :-)

Kommentar von krachnuss ,

Hi Pete, danke für die Info, hatte meine Erklärung auch erst jetzt fertiggemacht. KAP 17+54 klingt ganz sinnvoll, hab ich jetzt so gemacht. Habe allerdings auch die Anlage AUS abgegeben:

http://www.tagesgeldvergleich.com/anlage-aus-wichtig-bei-auslaendischen-einkuenf...

"Die Anlage AUS zur Einkommensteuererklärung betrifft fast jeden Anleger, der Gelder in einem Investmentfonds investiert hat. Darüber hinaus natürlich alle Sparer, welche Geld, beispielsweise als Tagesgeld oder Termingeld bei einer ausländischen Bank im Ausland angelegt haben."

Happy taxing, Markus

Antwort
von Gaenseliesel,

Hallo, eine konkrete Antwort habe ich leider nicht. Vielleicht hilft dieser Link im Moment schon etwas weiter : http://www.tagesgeldblog.com/lettische-privatbank-as-lockt-mit-3-prozent-aufs

Musst evtl. etwas warten, manchmal kommen doch noch hilfreichere Antworten: Gr. K.

Kommentar von petethefarmer ,

Mhh, danke für deine Antwort aber der Link ist nicht sonderlich hilfreich. Da steht noch weniger drin, als ich sowieso schon weiß :-(

Kommentar von Gaenseliesel ,

Ja so ist es manchmal, scheinbar kommst du hier nicht weiter. Schade ! K.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community