Frage von Amelllie, 108

Gemeinsames Haus/ gem. Hauskonto... Noch Ehe-Frau hebt nach Trennung ab und Bucht zurück?

Der Ehemann übernimmt seid der Trennung (um nicht selbst in die Schulden zu kommen) alle anfallenden Kosten für das gemeinsame Haus, was über das gemeinsame Hauskonto gezahlt wird. Nun kommt die noch Ehefrau, die natürlich Verfügungsgewalt auf dem gemeinsamen Hauskonto hat und hebt mal einfach so 1500€ von diesem Konto ab (für private Zwecke) und die anfallenden kosten sind nicht mehr gedeckt! Der Ehemann zahlt brav wieder ein , kosten werden ab gezogen nun kommt die Frau daher und Bucht Zahlungen zB von der Stadtwerke einfach wieder zurück. Der Ehemann bekommt eine Mahnung von der Stadtwerke inkl. Rücklastschrift. Die Frau zahlt keinen Cent zu dem gemeinsamen Haus seid der Trennung dazu ... alles zahlt der Mann und dann kann sie einfach daher kommen und machen was sie will??? Was kann der Ehemann tun um ihr handeln zu unterbinden?

Antwort
von guentherausd, 67

Ist den schon ein Anwalt mit der Sache betraut ? Er wäre sicher der bessere Ansprechpartner für deine Frage. Auf jeden Fall sofort die Scheidung einreichen, damit ein Nachweis der Trennung erbracht ist. Eine Trennungsvereinbarung machen und dort alles regeln . Allerlei Formulare für sowas findet man im Internet https://ehe-scheidung-online.com/download-dateien zum Bleistift !

Antwort
von Finanzer, 40

Neues Konto eröffnen, Geld umleiten und die Lastschriften ändern. Ausserdem falls noch nicht geschehen den Fall einem Anwalt übergeben! 

Viel Erfolg!

Antwort
von Snooopy155, 68

Er kann ein neues Konto einrichten, auf das die Ex keinen Zugriff hat und er kann von diesem Konto aus alle fälligen Beträge überweisen oder abbuchen lassen. Das gmeinsame Konto kann man nur gemeinsam auflösen - dem wird die Ex aber nicht zustimmen.

Unklar ist bei der Fragestellung aber, wer der Nutzer des gemeinsamen Hauses ist; wenn nur ein Ehepartner, dann steht dem anderen eine Ausgleichszahlung zu.

Kommentar von Amelllie ,

Das Haus ist seid Januar von keinem mehr bewohnt da beide dafür sind es zu Verkaufen. Jedoch befinden sich im Haus noch so viele Gegenstände der Frau das der Makler noch nicht tätig werden kann. Sie verzögert und behindert wo sie nur kann :-(


Trotz das es beiden gehört und beide Verfügungsgewalt haben kann er ein neues für das Haus eröffnen?

Kommentar von Snooopy155 ,

Was sollte gegen eine Kontoeröffnung sprechen? Ebenso ist es ja kein Problem alle erteilten Lastschriften mit der neuen Bankverbindung umzustellen - hier will niemand eine zweite Unterschrift - alle wollen nur ihr Geld pünktlich sehen.

Diese Verzögerungstaktik kenne ich. Aber was spricht denn dagegen den Makler trotzdem den Auftrag zu erteilen und Ihr anzudrohen, ab einem Datum X alle Kosten für das Gebäude alleine in Rechnung zu stellen, wenn sie den von Beiden gewünschten Verkauf blokiert. 

Kommentar von Amelllie ,

Das har er nun inzwischen bereits gemacht ...  Sind schon gespannt was darauf wieder folgt :-D 

- manchmal steht man sich selbst im Weg, wie nun mit dem Konto ;-) die Lösung so nah, der Blick so versperrt ... Konto wird eingerichtet ... Danke euch!

Antwort
von Angelsiep, 69

Gemeinsames Konto auflösen und Einzelkonto einrichten.

Fragen sie ihre Bank.

Kommentar von LittleArrow ,

Ehe die Frau das Konto auflöst;-)) Was sagen die Kontobestimmungen dazu? Also korrekte Empfehlung: Bank fragen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten