Antworten von Kevin1905

  • Riester Rente - Union Investment UniProfiRente VS. WWK Premium FörderRente protect – Wechsel sinnvoll?
    Antwort · · 16

    Jeder Wechsel verursacht Kosten, diese sind aber nicht entscheidend, da diese i.d.R. im niedrigen 3-stelligen Bereich liegen.

    Allerdings ist ein Wechsel ein Neuabschluss, heißt du hast wieder für 5 Jahre die Abschluss und Vertriebskosten von deinem Beitrag mit zu bezahlen.

    Würdest du jetzt hier sitzen würde ich mir beide Angebote im Detail ansehen und dich morgen anrufen um dir meine Entscheidung mitzuteilen.

  • Darf meine Versicherung so etwas einfach machen?
    Antwort · · 26

    Yep darf sie.

    Wenn der Garantiezins über dem heute üblichen Zins der an Überschüssen erwirtschaftet werden kann liegt, so gibt es eben keine weiteren Auszahlungen.

    Wohl dem der von Anfang nicht nur auf ein Pferd gesetzt hat.

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von Hindenburg ,

    Es geht ja nicht darum ob die LV verlust macht sondern darum das sie
    trotz alle dem Überschüsse erwirtschaftet und diese nicht an die Kunden
    weiter gibt und ob dieses Rechtens ist.Wenn die LV kein Gewinn mehr
    machen würde wären sie ja Pleite.Die Frage war doch aber ob sie das so
    einfach dürfen ( einfach schreiben " wir haben keine Überschüsse mehr
    gemacht und jetzt kriegste nichts mehr").Ich unterstelle mal einfach der
    Versicherung sie haben 2 % erwirtschaftet danach hätte doch jeder
    Versicherte ein anrecht darauf an diesen 2 % erwirtschafteten Geld
    beteiligt zu werden oder sehe ich das falsch? In jedem
    Versicherungsvertrag steht drin das man an den Überschüssen beteiligt
    wird.

    Kommentar von TopJob ,

    Wenn zwei Prozent erwirtschaftet werden und du als Garantie drei Prozent ausgezahlt bekommst bleiben schlappe null Prozent zur Ausschüttung als Überschussbeteiligung übrig.

    Kommentar von Kevin1905 ,

    90% der erwirtschafteten Überschüsse sind an die Kunden weiter zu geben.

    Wenn dein Vertrag einem Höchstrechnungszins von z.B. 4% unterliegt und der Versicherer hat 3% erwirtschaftet, kriegst du trotzdem die 4%, weil diese vertraglich zugesichert waren.

    Du kriegst aber darüber hinaus keine weiteren Überschüsse mehr, denn dein Vertrag kostet aktuell mehr als er bringt.

    Genau diese Altverträge mit hohen Rechnungszinsen sind die, die die Lebensversicherer gerne aus ihren Beständen hätten.

  • Wer hat Erfahrung mit Schiffsanlagen?
    Antwort · · 51

    Selbst ich als fortgeschrittener Anleger in mehreren Finanzanlangen lasse von geschlossenen Fonds die Finger, zumindest wenn es um irgendwelche relevanten Summen geht.

    Du brauchst einen Anwalt mit entsprechener Fachqualifikation.

  • Unfall auf dem Arbeitsweg und/ oder Job: wie sähe Zukunft bzgl. Verletztenrente, Unfallrente und BU aus?
    Antwort · · 16

    Ich kenne den Umfang deiner UV nicht, aber diese setzt i.d.R. Invalidität anhand der Gliedertaxe voraus, sowohl für die Invaliditätsleistung als auch für die Rente (hier sind ggf. 50% Invalidität nötig um die Rentenzahlung auszulösen).

    Invalidität heißt Verlust von xy bzw. dessen vermutlich dauerhafte Funktionsunfähigkeit.

    Für die Bewertung ob Berufsunfähigkeit vorliegt gibt es andere Kriterien, wie du selbst schon angemerkt hast ("50% außer Stande...")

    Ein wieder anderes Kapitel ist die Einschätzung der Situation durch die BG und die DRV.

    Es gibt private Versicherer, die führen wenn ein Bescheid über EM-Rente der DRV vorliegt keine Leistungsprüfung durch und gewähren sofort auch die BU-Rente.

    Wenn du die Frage mit dem Hintergrund Bereicherungsverbot stellst, kann ich dich beruhigen. Es gibt keins.

  • Quereinsteiger zum versicherungsfachmann bei der Allianz - Schufa vorzeigen: ja oder nein?
    Antwort · · 14

    Bin ich verpflichtet einer Schufa Auskunft zuzustimmen?

    Nö.

    Aber ist man verpflichtet dich einzustellen?

    Hat man dir zugesichert du seist angestellt und nicht als Handelsvertreter unterwegs?

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von Kalu1890 ,

    Ich finde folgenden Kommentar äußerst unangebracht und absolut abweichend "Aber ist man verpflichtet dich einzustellen?".

    Es ist eine Stelle als Kundenberater im Angestelltenverhältnis (kein Vertreter, nichts). Während der Anstellung durchläuft man auch parallel die Ausbildung. 

    Kommentar von Kevin1905 ,

    Ich hab mich mal etwas intensiver in die Thematik eingelesen und mal die Meinungen einiger Rechtsanwälte zu dem Thema gelesen.

    Diese berufen sich bei ihrer Argumentation auf § 32 BDSG.

    Dieses räumt dem Arbeitgeber unter gewissen Umständen ein Recht ein diese Daten abzufragen, wenn aufgrund der Beschaffenheit des Arbeitsplatzes diese Information wichtig ist.

    Ganz grundsätzlich sind das Informationen der privaten Lebensfühung und hier besteht seitens des Arbeitnehmers ein allg. Schutzinteresse

    ABER

    Wenn du als Angestellter Im Kundendienst einer Versicherung arbeitest, also auch mit dem Geld anderer Leute, für das du mitverantwortlich bist, so sehe ich hier das berechtigte Interesse des Arbeitgebers durchaus gegeben, zumal ein selbst. Handelsvertreter, der mit deinen Aufgaben betraut wäre, seine geordneten Vermögensverhältnisse ebenso darzulegen hätte.

    Meine Meinung daher: In deinem konkreten Fall, könnte der Arbeitgeber durchaus zurecht auf der Schufa Auskunft bestehen.

  • Erbschaft anlegen/ verwerten trotz Arbeitslosigkeit?
    Antwort · · 55

    Wie können wir es gewinnbringend anlegen?

    Das kommt auf die Summe, den Anlagehorizont und die Risikobereitschaft an.

    Wenn ihr vernünftige Rendite wollt, müsst ihr aber auch bereit sein kurzfristige Verluste zu verkraften. Risikolose 8% gibt es heute nicht mehr.

    Um ein Haus zu kaufen reicht es nicht so ganz.

    Eine selbstgenutzte Immobilie ist keine Wertanlage sondern ein Kostenfaktor. Immobilien sind toll, wenn die Lage stimmt und jemand anders drin wohnt (MIeter). Hier gibt es aber viele Dinge zu beachten.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von barmer ,

    Das mit der selbstgenutzten Immobilie stimmt so in der Regel nicht. Man kann drin wohnen und wenn Lage und Substanz stimmen, ist allein die Wertentwicklung deutlich höher als die Kosten. Mietobjekte erfordern viel Know-How und sind risikoreicher.

    Kommentar von Rat2010 ,

    So unterschiedlich sind Meinungen. Ich denke, dass es bis auf wenige Lagen, die aktuell überhitzt sind, keine positive Wertentwicklung gibt. Schon gar keine, die über den Kosten liegt.

    Hast du dich mit der entsprechenden Statistik beschäftigt? In der sind nämlich neue Immobilien immer neu (und in D schon per Gesetz immer aufwändiger gebaut) und Gebrauchtimmobilien immer 20 Jahre alt (und dementsprechend auch immer neuer). Was Mensch kauft ist schnell in keiner Statistik mehr zu finden und nur wenn die Lage zufällig die in einer der wenigen aktuell sehr teuren ist im Preis mehr als stabil.

    Unabhängig davon ist die Lösung von Mario weit von Immoblilien entfernt. Sie könnten das Geld ebensogut verschenken wie es in eine selbst genutzte Immobilie zu stecken.

  • Welche langfristige Kapitalanlage empfehlt ihr mir?
    Antwort · · 86

    Du erzielst diese 2.500,- € durch aktive Arbeit?

    Dann ist zuerst mal der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung inkl. Krankentagegeld ratsam. Dazu bediene dich doch der Hilfe eines darauf spezialisierten unabhängigen Versicherungsmaklers.

    Anschließend bau dir eine Barreserve auf mit einem Tagesgeldkonto. Ca. 3-6 Monatsnettogehälter.

    Nun kannst du dich mit dem eigentlichen Vermögensaufbau beschäftigen. Am besten durch die regelmäßige Anlage in einen Fonds- bzw. ETF-Sparplan.

    Mittelfristig können auch fremdgenutzte Immobilien interessant werden. Diese Thematik setzt aber sehr viel Fachwissen voraus oder extrem professionelle Beratung. Eine schlechte Immobilie (Lage) wirst du schwerer los als Hundekot am Schuh.

    Diese Liquiditätsprobleme haben Fonds i.d.R. nicht, aber auch hier wäre etwas Grundwissen angesagt. Ich treffe meine Kunden z.B. gerne halbwegs auf Augenhöhe, wenn ich eine Bedarfsanalyse mache.

    Liegt dein Fokus speziell auf der Thematik der Altersvorsorge, sollte u.a. ein Schichtenvergleich gemacht werden um auszuloten ob staatlich geförderte Produkte sinnvoll sein können (Riester, Rürup, bAV).

  • Fitness Mahnung?
    Antwort · · 11

    Irgendwas fehlt hier.

    Du hast doch sicher eine Vertragsdurchschrift bekommen auf der steht, dass

    1. die ersten 2 Monate gratis sind
    2. Du monatlich 25,- € zu zahlen hast

    Dort sollten auch evtl. andere Bedingungen und die AGB zu finden sein.

    Wofür werden denn 500,- € gefordert? Auch diese Information fehlt. Und wie setzten diese sich zusammen?

  • Falsche Berechnung des Gewinns bei der Mitteilung über steuerpflichtige Leistungen aus einem Altersvorsorgevertrag nach Kündigung Riester?
    Antwort · · 42

    Steuerpflichtig ist jeder Cent der aus einem Riestervertrag fließt, nicht nur die Erträge, auch die eingezahlten Beiträge.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Finanzfragend ,

    Hallo Kevin1905. Das ist so nicht richtig. Das gilt nur, wenn man den Riester-Vertrag bis zum Ende weiterführt und in die regelrechte Auszahlungsphase kommt, dann hat man die nachgelagerte Besteuerung. Nicht aber wenn der Vertrag vorzeitig gekündigt wird. In diesem Fall werden die gewährten Steuervergünstigungen sowie die Zulagen zurückgefordert und anschließend die Erträge versteuert. Hier besteht kein Zweifel. Sonst wäre hier ja eine doppelte Besteuerung der Fall. Fraglich ist für mich nur, wie die Erträge berechnet werden. Normalerweise aus Riester-Guthaben zur Zeit der Auflösung abzüglich aller eingezahler Beträge. Das wären in meinem Fall eben 155,03 Euro.

    Kommentar von hildefeuer ,

    Würde ich auch so sehen... Also Einkommensteuer erklären, ggf. Widerpruch einlegen und abwarten oder an BHW schreiben. Die Bescheinigungen von dort prüft ja niemand, werden automatisiert erstellt.

    Kommentar von hildefeuer ,

    Die Institute neigen ja dazu, immer zugunsten des Bundesfinanzministers zu bescheinigen.

  • Wenn man mehrere kleine Beiträge jeder Woche in einem ETF anlegt, fallen mehr Gebühren als wenn man alles auf einmal anlegt?
    Hilfreichste Antwort · · 43

    Warum nicht einfach einen Sparplan einrichten und monatlich sparen?

    Bei gewissen Banken laufen gewisse ETFs sogar gebührenfrei (z.B. ComStage bei der comdirect). Bezieht sich nicht auf die TER nur auf die Orderentgelte.

    Natürlich kannst du auch 4 Sparpläne auf den gleichen ETF einrichten und die zu je 4 unterschiedlichen Zeitpunkten im Monat ausführen lassen.

    Einmalanlagen in Fonds haben jedoch meist einen Mindestbetrag von 300,- €. Ob Gebühren anfallen hängt wiederum davon ab welchen Fonds du wo kaufst.

  • Lohnüberzahlung zurückzahlen?
    Antwort · · 3

    Wurden Kündigungsfristen eingehalten? Was stand im Arbeitsvertrag zu Fristen in der Probezeit?

    Warum meldest du dich jetzt hier anstatt im Dezember vielleicht mal einen Arbeitsrechtler zu bemühen.

    Inkassobüro kriegt einen Widerspruch.