Antworten von Kevin1905

  • Wie lange wird die Kinderzulage bei Riesterverträgen gezahlt?
    Antwort von Kevin1905 ·
    Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein, damit man noch die Zulage für die Kinder bekommt?

    Kindergeldanspruch muss vorliegen.

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von althaus,

    Muss man den Kindergeldanspruch nachweisen oder wissen die das, wann Kindergeld bezahlt wird?

    Kommentar von Kevin1905,

    Die ZfA hat weitreichende Befugnisse was Auskunftsansprüche gegenüber anderen Behörden angeht. Im Zweifel sollte man jedoch immer selbst aktiv werden. Du kriegst bei einem Riestervertrag jedes Jahr die Auskunft nach § 92 EStG. U.a. auch um zu schauen ob alles stimmt.

  • Fragen zum Kleingewerbe
    Antwort von Kevin1905 ·
    Ich habe ein paar Fragen zum Kleingewerbe

    Ich habe keine. Denn ich stelle mir keine Fragen zu Dingen, die es nicht gibt. Und das solltest du auch nicht tun, das lenkt nur ab.

    Betriebe ein Kleingewerbe als Nebentätigkeit

    Nein, du betreibst ein Gewerbe.

    dieses Jahr sind es fast 13t Euro Umsatz (Netto / Umsatzsteuerbefreiung § 19)

    § 19 UStG hat mit Steuerbefreiung nichts zu tun. Was umsatzsteuerbefreit ist regelt § 4. § 19 regelt die Nicht-Erhebung der Umsatzsteuer auf generell umsatzsteuerpflichtige Umsätze bis voraussichtlich 17.500,- €. Lies den Abs. 1 des § mal genau und verstehend durch.

    Alternativ: https://www.finanzfrage.net/tipp/kleinunternehmer

    Da ich eine Dienstleistung betreibe ist bei mir Umsatz auch gleichzeitig der Gewinn.

    Also ich habe haufenweise Selbständigkeiten gesehen - inkl. meiner eigenen - und was du da erzählst gibt es einfach nicht. Jeder Selbständige hat Fahrtkosten, Telefonkosten, Büromaterial, einfach Kosten die anfallen damit er seine Buchhaltungspflichten erfüllen kann. Oder eben die Kosten für den Steuerberater, denich dir dringend anraten würde!

    Aber wie ist es mit Dingen wie Strom / Internetanschluss usw. – kann man diese auch absetzen obwohl man sie zu 80% privat nutzt?

    Anteilig als Betriebsausgaben abzugsfähig.

    Angenommen ich würde einen neuen Computer für 900 Euro kaufen – wird dieser dann einfach von den 4000 Euro abgezogen?

    Das wäre dann meines Wissens kein GWG mehr und müsste über die gewöhnliche Nutzungsdauer (3 Jahre nach AfA wenn mich mein Gedächtnis nicht trügt) abgeschrieben werden.

    und wie verhält sich das bei monatlichen Kosten wie z.B. bei einem Handyvertrag?

    Wenn komplett betrieblich genutzt, 100% abzugsfähig.


    Ich rate dir noch einmal hier einen Steuerberater aufzusuchen, besonders wenn du noch andere Einkünfte hast (nehme ich jetzt mal an, weil du "Nebentätigkeit" schreibst). Sonst gilt für dich wahrscheinlich am Ende was für so viele gilt:

    Kein Steueberater ist teurer als ein Steuerberater

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von ibu800,

    Jetzt nicht lachen Kevin, aber ich bin bereits bei einem Steuerberater – gebe jedes Jahr meine erstellten Rechnungen ab und dieser macht dann meine Einkommenssteuererklärung (mache ja Hauptberuflich etwas anderes sonst würde ich ja auch nicht auf die 31% kommen) und bekomm dann eine Nachzahlung usw. – habe mich bisher auch nicht sonderlich darum gekümmert ehrlich gesagt, ich weiß sehr naiv – möchte ich aber jetzt nachholen – nur wird es eben dieses Jahr ein Betrag an Steuern sein der schon etwas größer ist – und man kommt dann schon ins Grübeln. Mir kommt es bei diesem Steuerberat vor als würde man mich als kleinen „Fisch“ nicht ernst nehmen – man bekommt auch keine Tipps was man noch machen könnte usw. – das ich den Steuerberater wechseln muss steht denke ich außer Frage – wollt mich hier nur etwas Informieren – damit ich in etwa abschätzen kann was möglich ist.

    GWG und AFA ? ;) – dank dir aber trotzdem schon mal für deine Antwort Kevin

    Netto habe ich aus dem Grund geschrieben da die 17.500 Euro glaube ich inklusive Mehrwertsteuern sind – und ich aber auf meinen Rechnungen keine Mehrwertsteuer auszeichne – und daher auf 13t Euro ohne Mehrwertsteuer komme.

  • Kann ich ab dem Alter von 25 während dem Studium trotzdem noch ein Nebenjob ausüben?
    Antwort von Kevin1905 ·
    ich werde bald 25

    Schön, lass es krachen, große Party!

    ich studiere

    Alles klar.

    mein Vater zahlt mir den höchst angesetzten Unterhaltsbetrag (nach Düsseldorfer Tabelle)

    Sauber!

    ich habe einen 450€ Nebenjob, bei dem ich ca. 8-9 Monate im Jahr geld verdiene (komme nicht über die 20 Stundengrenze pro Woche und bekomme immer unter 450€ im jeweiligen Monat ausgezahlt)

    Ok.

    Nebenjob im Sicherheitsdienst

    Na dann.

    Mein Vater hat mir gesagt dass wenn ich 25 werde, er natürlich kein Kindergeld mehr bekommt und der Kinderfreibetrag auch wegfällt.

    Da hat er Recht mit.

    Nun hat er mir gesagt, dass ich dadurch kein Nebenjob mehr machen dürfe, da ihm sonst jeder Euro den ich verdiene, von diesem Beitrag den er absetzen kann abgezogen wird.

    Mach doch einfach einen Studentenjob statt eines Nebenjobs. Kannst du verdienen so viel du willst und alles andere muss niemanden mehr interessieren.

  • Muss ich unter diesen Bedingungen eine Steuererklärung machen?
    Antwort von Kevin1905 ·

    Meines Wissens liegt die Übungsleiterpauschale bei 2400,- € p.a. Da liegst du drüber daher würde ich tendenziell davon ausgehen, dass eine EStE zwingend anzufertigen ist.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Gaenseliesel,

    Ja, sehe ich auch so ! K.

    Kommentar von Gaenseliesel,

    ups.... ergänzend- der Minijob spielt hier keine Rolle mehr, weil pauschal versteuert aber der jährl. Pauschbetrag als Übungsleiter ist überschritten.

    Kommentar von wfwbinder,

    DH, die Tendenz ist richtig.

  • Finanzberater finden
    Antwort von Kevin1905 ·

    Eine Kundenbetreuung über das Internet biete ich nicht an. Mein Wissen und meine Erfahrungen stelle ich hier unentgeltlich zur Verfügung.

    Das Wort "Guru" finde ich in dem Zusammenhang etwas unseriös. Die Finanzdienstleistung kennt viele verschiedene Berufsfelder...

  • Riestervertrag
    Antwort von Kevin1905 ·
    Ich konnte es gar nicht glauben.

    Ich auch nicht.

    Es müssen doch Kosten entstehen ?

    Ein Vertragswechsel ist ein Neuabschluss.

    • Der alte Vertrag ist aus der Stornohaftung raus, ein neuer würde wieder 5 Jahre lang Abschlussgebühren verursachen
    • Für den alten gelten Höchstrechnungszins (wenn nicht fondsgebunden) und Verfügbarkeitsbestimmungen des Jahres 2006, nicht 2014! Durch einen Wechsel verliert man diese unwiderbringlich.
    • Der Wechsel kostet eine Gebühr von bis zu 150,- €.

    Also hier wird mit Sicherheit ziemlich viel Müll erzählt...

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von LittleArrow,

    DH! Das ist ja ein richtiges Horrormärchen, was der Fragestellerin erzählt wurde. Alles Verschlechterungen für sie.

    Bis auf diese eine: "Der alte Vertrag ist aus der Stornohaftung raus,"; denn diese Folge dürfte für den Versicherungsnehmer irrelevant sein.

    Kommentar von Kevin1905,
    "Der alte Vertrag ist aus der Stornohaftung raus,"

    Für sie heißt es die Abschlusskosten sind vollständig bezahlt und es wird nichts vom Sparbeitrag einbehalten, wie in den ersten 5 Jahren.

  • Kann man eine fondsgebundene Riesterrentenversicherung in einen Riester Banksparplan ändern?
    Antwort von Kevin1905 ·
    Daher würde ich gerne das eingezahlte Geld auf einen Riesterbanksparplan übertragen. Geht sowas?

    Du kannst eine Deckungskapitalübertragung machen, allerdings kostet diese Geld und gilt rechtlich als Neuabschluss. Die Abschluss- und Vertriebskosten der letzten 2 Jahre sind auch unwiederbringlich verloren.

    Der Riesterbanksparplan ist zwar kostentechnisch günstiger, renditetechnisch aber nicht gerade episch und meist unter dem Niveau einer Rentenversicherung angesiedelt.

    Des Weiteren muss dieser (meist mit dem 85. Geburtstag, so du diesen erlebst), wieder in eine Rentenversicherung umgeschichtet werden, da die lebenslange Rentenzahlung ein Zertifizierungskriterium für Riester ist, und ein Banksparplan diese nicht vorsieht. Die dann gültigen Konditionen sind kaum abzusehen.

  • Kostengünstige fondsgebundene Rentenversicherung gesucht- von welchem Anbieter Angebote holen?
    Antwort von Kevin1905 ·

    Wieso fragst du nicht einen auf Altersvorsorge spezialisierten Versicherungsmakler bei dir in der Nähe?

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von guguti,

    Weil ich da nen teuren Vertrag angeboten bekommen habe... Teuer, dass 12% der monatlichen Zahlungen Gebühren sind ohne Abschlusskosten.

    Kommentar von Hanseat,

    Muss es denn unbedingt eine Versicherung sein oder tut es eventuell auch ein Fondssparplan ?

    Kommentar von Candlejack,

    @guguti:

    weil ich da nen teuren Vertrag angeboten bekommen habe...

    WAS ist bei Dir teuer bzw. lass Dir halt einen anderen anbieten, wenn Dir das so irre wichtig ist.

    12% der monatlichen Zahlungen Gebühren und das noch ohne Abschlusskosten ? Welcher Anbieter soll das gewesen sein und wie hast Du die Kosten ermittelt ?

    @Hanseat: beim Fondssparplan muss man alles selbst machen, hat weniger Auswahl und weniger Flexibilität, die Steuerlichkeit ist ne andere, am Ende kommt dadurch weniger raus und lebenslange Rente bietet der auch nicht...

    Kommentar von guguti,

    HDI - ja, ohne Abschlusskosten habe ich 12% ermittelt. Wie? Ich habe die jährliche Verwaltungsgebühr durch 12 Monate geteilt und dann prozentual die Kosten auf meinen Monatsbeitrag ermittelt. Genau 12% . Dann kommen für die ersten Jahre noch Abschlusskosten hinzu. Zuzüglich wird noch ne monatliche Gebühr von 6,38 Euro dem Fondsguthaben entnommen. Wie soll man da bitte am Ende auf eine gute Rendite kommen.

  • Was ist eine langfristig realistische Rendite?
    Antwort von Kevin1905 ·

    Kommt drauf an wie viel

    • Riskikobereitschaft man hat,
    • wie viel Kapital man einsetzen kann (Kosten berücksichtigen)
    • wie viel Wissen man in dem Bereich hat
    • und wie viel Zeit man aufbringen kann und will um die Portfolios selbst zu managen.

    Das erklärte Ziel meiner persönlichen Value-Anlage sind Kursgewinne zwischen 15 und 30% pro Jahr und eine Dividendenrendite von etwa 4-5% Brutto.

  • Steuerklassenwechsel vor Abfindungszahlung?
    Antwort von Kevin1905 ·

    Was soll denn durch den Wechsel der Steuerklasse erreicht werden?

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von TripleMum,

    Ich bin da absoluter Laie. Dachte, es bringt evtl. etwas bei der steuerlichen Belastung?

    Kommentar von EnnoBecker,

    So ein Laie kannst du nicht sein.

    Ich hab es dir doch nebenan™ bereits erläutert. Wenn du das nicht verarbeiten kannst, was versprichst du dir dann von der wortgleichen Einstellung der Frage hier?

    Kommentar von Zitterbacke,
    nebenan™

    Hast du dir das schützen lassen ??? ;-))))

    Kommentar von TripleMum,

    Bitte??? Entschuldigung, aber ich habe mich vorhin erst hier angemeldet um eine Frage auf meine Antwort zu bekommen. Hier gleich so angegangen zu werden, finde ich schon ein starkes Stück!!!!! Sollte es eine ähnliche Frage bereits geben, habe ich die als LAIE hier leider nicht entdeckt. Unglaublich.

    Kommentar von EnnoBecker,
    Hier gleich so angegangen zu werden,

    Oh, Wahrnehmungsstörungen. Ich zieh mich dann mal besser zurück.

    Sollte es eine ähnliche Frage bereits geben,

    Und vor allem so wortgleich. Das solltest du patentieren lassen.

    Kommentar von Zitterbacke,

    @ Dreifachmutter . Fahr einfach runter . Hier freut sich jeder auf neue "Kundschaft" .

    Guckst du einfach auf die Pfeile . Jeder müsste dann wissen wer gemeint ist.

    Oder mach es so mit dem @ !!

    Du wirst sehen, viele werden dir helfen . Oder es wenigstens versuchen.

    Frag weiter !

    Gruß Z... .

    Kommentar von EnnoBecker,

    Ich nochmal.

    Ich finde es nicht schlimm, wenn man die gleiche Frage in mehreren Foren einstellt.

    Aber es gibt nicht viele davon und wenn hier nichts los ist, gucke ich halt nebenan rein. Und dann fällt das auf.

    Was ist denn dabei?