Antworten von Kevin1905

  • Geldanlage weniger als 10.000 Euro - wie investieren?
    Antwort · · 60

    Das kommt sehr drauf an, wo du es investieren willst, ob du darauf Zugriff haben willst, deine Renditevorstellungen, dein Vorwissen und wie lange du es laufen lassen willst.

    Da du zu keinem dieser Punkte Angaben machst kann man nicht mal ansatzweise sagen, was hier sinnvoll sein könnte.

  • KFZ Versicherung: wie funktioniert's?
    Antwort · · 43

    Wenn der Schaden so gering ist, bezahl ihn selbst (zurückkaufen), dann bleibt dein Beitrag gleich.

    Eine Kündigung bringt dir so viel nicht. Ohne Haftpflicht, darf das Fahrzeug weder bewegt noch öffentlich abgestellt werden.

    Eine neue Versicherung würde die Daten der alten übernehmen.

    Wie wäre es die Hilfe eines Maklers in Anspruch zu nehmen.

  • Mit welcher Geldanlage kann ich als Rentner Steuern sparen?
    Antwort · · 39

    Mit einer fremdgenutzten Immobilie, die mehr an Werbungskosten verschlingt, als sie an Bruttomiete abwirft.

    Dann wären die Einkünfte aus V+V negativ und würden mit positiven Einkünften verrechnet. Steuerlast sinkt.

    Fragwürdig bleibt das ganze dennoch.

    Der Sinn einer Geldanlage ist IMMER die Kapitalvermehrung und die laufende Rendite.

    Steuern sind immer ein Nebeneffekt. Es ist nicht klug seine Investments dahingehend auszurichten den möglichst höchsten Steuerspareffekt zu haben, wenn dies zu Lasten der Realrendite geht.

    An eine inviduelle Beratung ist kaum zu denken ohne weitere Angaben.

  • In jungen Jahren fehlt oft Geld, was bei vernünftiger Altersvorsorge im Alter evtl. dann mal vorliegt. Aber braucht man mehr Geld nicht eher in jungen Jahren?
    Antwort · · 54

    Wie immer im Leben geht es um eine vernünftige Balance.

    Es wird die voraussichtliche Versorgungslücke ermittelt und welcher Aufwand betrieben werden müsste um diese zu schließen. Dann schaut man was hat der Mensch an verfügbarem Kapital. Kann man die Lücke schließen ohne dass der Mensch auf alles, was ihm Spaß macht verzichten muss?

  • Wie oft kann man Riester Verträge umschreiben lassen?
    Antwort · · 23

    Was läuft hier falsch?

    Das hat wohl jemand vergessen eine Deckungskapitalüberteagung einzureichen.

    Kommentar von Spaetburgunder ,

    Hallo Kevin1905,

    vielen Dank für deine Antwort. Nach meinen Unterlagen wurde ein Anbieterwechsel / Kapitalübertragung bereits am 10.06.2015 bzw. 28.05.2015 unterschrieben. Die LBS teilte uns mit Schreiben vom 05.10.2016 mit, dass , wörtlich, vor mehreren Monaten bereits eine Mitteilung an die Spk ging, mit Hinweis darüber, eine verarbeitungsfähige AA01-Meldung einzureichen.

    Die gesetzte Frist von der LBS ist vorüber und das Geld liegt noch immer auf dem alten Konto. Nach dem ich bei der LBS angerufen habe, wurde mir mittgeteilt das der Vertrag nicht mehr übertragbar sei weil schon einmal umgeschrieben wurde und dies nicht unbegrenzt möglich sei. So ein Schreiben ist bereits am 10.10.2016 bei der LBS eingegangen OHNE das wir davon in Kenntnis gesetzt worden sind. Das habe ich nur über den Mitarbeiter erfahren.

    Soll ich jetzt den Klageweg beschreiten oder auf ein Gespräch mit der Spk setzen?

    MfG

    Siggi

  • Steuernachzahlung wegen Riester?
    Antwort · · 32

    Da ich den Vertrag schädlich verwende (Auszahlung mit 60J) müsse ich die Erträge nun jährlich versteuern. Stimmt das?

    Auszahlung mit 60 ist nicht unbedingt eine schädliche Verwendung, wenn der Vertrag vor dem 01.01.2012 abgeschlossen und der Einlösungsbeitrag bezahlt wurde. Dann kann mit 60 unschädlich abgerufen werden. Bei späterem Beginn frühestens mit 62.

    Die Rente aus dem Riestervertrag ist aber natürlich in jedem Fall zu 100% als sonstige Einkünfte (Rente) der Steuerpflicht zu unterwerfen (§ 22, Nr. 5 EStG) .

    Außerdem ist mein Vertrag noch im Minus, duch Provision etc. Wo ist dann ein zu versteuernder Gewinn?

    Bei Riester wird nicht der Ertrag besteuert, wie bei einer gewöhnlichen privaten Rentenversicherung, sondern das gesamte Kapital (= deine Beiträge, Zulagen und Erträge), sobald es zufließt. Dies nennt man nachgelagerte Besteuerung. Im Gegenzug sind die Beiträge zu 100% steuerlich abzugsfähig.

    Die Unklarheit ist wohl entstanden weil der "Berater" seinen Job nicht gemacht hat, du es nicht verstanden hast oder gänzlich ohne professionelle Hilfe unterwegs warst.

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von Oschi ,

    Also:

    Abschluss 2008.

    Noch bin ich lange keine 60. :)

    Somit auch bislang keinerlei Auszahlungen.

    Ich denke schon, dass ich das alles bei Abschluss verstanden habe:

    Beiträge während Sparphase steuerbegünstigt.

    Da Auszahlung mit 60, Rückzahlung der staatl. Zuschüsse und Besteuerung mit Steuersatz, der sich eben dann bei Auszahlung ergibt.

    Das Ganze wäre natürlich in eine lebenslange Zusatzrente überführbar.

    Somit dürften, so verstehe ich die Antworten bislang, "heute" keine "Kapitalerträge" zu versteuern sein.

    Kommentar von Kevin1905 ,

    Ich sehe auch keine Grundlage für eine Besteuerung, da es eben am Zufluss mangelt.

    Das Geld ist nach wie vor in einem Vertrag gebunden.

    Einspruch gegen den Bescheid wäre dann der nächste Schritt.

  • Werksstudent+ Kleinunternehmer+ 14. Fachsemester?
    Antwort · · 23

    Dein Nettoverdienst interessiert niemanden.

    Der KV Beitrag ist mit 169,- € zu gering, richte dich auf eine Nachzahlung ein.

    Würde es sich lohnen meinen Werksstudenten Status auf der Arbeit
    aufzugeben, so dass der Arbeitnehmer meine Versicherung zahlt oder würde ich dann mehr an Steuern zahlen, so dass ich lieber als Werksstudent dort weiter arbeite?

    Ich dachte du seist der Arbeitnehmer?

    Du musst schon mehr als 20 Stunden die Woche arbeiten, damit du versicherungspflichtiger Arbeitnehmer wirst. Ob der Arbeitgeber Bock auf die höheren Lohnnebenkosten hat? o.O

    Studenten kennt das Steuerrecht nicht.

    Lohnt sich die Kombination ( Werksstudent + Selbsständig) in meinem
    Falle bzw. wieviele Steuern muss ich überhaupt zahlen bzw. was an
    Steuern?

    Ohne Zahlen nicht abschließend zu beantworten.

    Dein Steuersatz kann aber nicht über 45% liegen, so dass sich mehr Einkommen immer lohnt. Allerdings hast du dann auch mehr zu tun, ergo weniger Freizeit.

    Meine Angst ist es, dass ich eine bestimmte Grenze übersteige und einen
    sehr hohen Betrag an Steuern zahlen muss, so dass sich das ganze
    Verdienskonzept absolut nicht lohnt..

    Diese Angst ist unbegründet.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von EnnoWarMal ,

    Studenten kennt das Steuerrecht nicht.

    Sollten sie aber. Zumindest soweit es sie betrifft. Kann sonst böse enden.

    Diese Angst ist unbegründet.

    Das ist richtig. Denn eine Steuerquote von mehr als 100% gibt es nicht.

  • Eigenes Kind verursacht Schaden an meinem Auto. Zahlt Versicherung und wenn ja, welche?
    Antwort · · 46

    Familienangehörige sind in deiner HPV mitversichert. Verursachen diese einen Schaden am Eigentum der versicherten Person so gilt dies als Eigenschaden und nicht als Drittschaden.

    Beim bestimmungsgemäßen Gebrauch eines KFZs aufgetretene Schäden sind grundsätzlich nicht durch die private Haftpflicht gedeckt.

    Vollkasko-Schaden. Die SB könntest du höchstens einklagen, aber willst du das wirklich? ;-)

    Rabattretter vereinbart?

  • Wir haben einen Wasserschaden im Keller, verursacht durch Leitungswasser und Ausfall der Tauchpumpe. Zahlt die Gebäudeversicherung oder die Hausratversicherung?
    Antwort · · 32

    Bin mir unsicher welche Schäden ich der Hausrat oder der Gebäudeversicherung melden sollte.

    Die beiden Versicherungen tangieren sich nicht. Sie versichern unterschiedliche Dinge.

    Die Hausrat versichert den Hausrat in deiner Wohnung, die Wohngebäude versichert das Gebäude und festverbaute Bestandteile dieses.

  • Werksstudent unter 20Std/Woche ca 1000€ brutto - welche Abzüge (Lohnsteuer und Sozialabgaben)?
    Antwort · · 40

    Muss ich mich jetzt selbstversichern?

    Du kannst nicht familienversichert werden, wenn du regelmäßig mehr als 450,- € im Monat verdienst. Ergo KVdS für etwa 80,- € im Monat.

    Zahle ich auch Beiträge zur Arbeitslosenversicherung und Rentenversicherung?

    Werkstudenten sind nicht versicherungspflichtig in der Arbeitslosenversicherung.

    Rentenversicherung tragen du und ArbG je zur Hälfte.

    Ab wann fällt mein Kindergeld weg?

    Der Anspruch deiner Eltern auf Kindergeld entfällt mit dem 25. Geburtstag oder mit Erreichnung eines berufsqualifizierenden Abschlusses.

    Erst nachdem ich die die 8000€ Grenze überschritten habe oder schon von Anfang an?

    Einkommen hat keinen Einfluss auf den Kindergeldanspruch. Status ist entscheidend.

  • Rürup - Einzahlung auch bei Erwerbslosigkeit?
    Antwort · · 14

    Die steuerliche Absetzbarkeit ist ein Nebeneffekt.

    Bei gemeinsamer Veranlagung können maximal 45.534,- € im Jahr in die Basisversorgung fließen. Wie die Ehegatten dies aufteilen bleibt denen überlassen.

    Dun dun.

    Kommentar von Niklaus ,

    Aber nur 82 % von dem Betrag

    Kommentar von Kevin1905 ,

    Of course :)

  • Wie rentabel ist eine Instrumentenversicherung?
    Antwort · · 27

    Eine Versicherung ohne Kapitalbildungsanteil ist nicht rentabel, denn das ist nicht ihre Aufgabe. Sie kann nur wirtschaftlich sinnvoll oder sinnlos sein.

    Wenn die Gitarre also recht teuer ist und er mit seiner Band auch Einnahmen erzielt, sollte man in der Tat über eine Absicherung nachdenken.

    Der nächste Schritt wäre zu prüfen in welchem Verhältnis der Preis und die Leistung der Versicherung, zum Wert der Gitarre stehen.

    Wie bei allen Schaden und Gegenstandsversicherung sage ich aber unmissverständlich, dass diese hinter den Personenabsicherung ganz weit zurückstehen sollten.

    Frag doch mal einen Maklerkollegen in deiner Nähe. Der hilft dir was passendes zu finden und berät dich auch.