Verwandte Themen

Angelegtes Geld in ETFs, Fairr.de und Kapital plus A umschichten?

Hallo,

Ich habe meine Ersparnisse sowie geschenktes Geld und Erben von den letzten 2–3 Jahren wie folgt auf der Seite gelegt, leider ohne eine echte Strategie. Die jetzige Situation ist:

  • Fairr.de: minimaler Betrag für volle Förderung / etwa 2.500 € gesamt stand heute
  • Allianz Kapital + A: etwas €50.000
  • ETFs: etwa 25.250 € im Kaufwert (Depotwert 28,355 € stand heute), und zwar so verteilt:

MSCI world (ETF 110): €12.680

MSCI Emerging Markets (ETF 127): €6.908

Comstage MDAX UCITS (ETF 007): €4.276

CS – S+P S.C. 600 (ETF 123): €4.490

Es gibt bestimmt große Korrelationen zwischen Fairr.de, Allianz Kapital + A und die ETFs, die ich mich ausgesucht habe, dazu einigen sind ausschütten statt thesaurierend, und ich habe mich die folgenden Optionen überlegt:

Erstmal, das gesamte Portfolio in thesaurierenden ETFs umsetzen:

  • CS – S+P (ETF 123) auslösen
  • MSCI E.m (ETF 127) auslösen
  • MSCI World (ETF 110) auslösen

Dann, alles in thesaurierenden ETFs World und Emerging Markets anlegen, und zwar wie folgt:

  • 70-80 % in Aktien ETFs aus World und Emerging Markets, aber thesaurierend
  • 30 % in etwas Rohstoffe, Gold, oder Anleihen also ein ETF, dass etwas weniger schwankt (immer noch thesaurierend)
  • Allianz Kapital plus lasse ich das so, da ich das gerne als Sparschwein für die Anzahlung eine Immobilie behalten möchte.
  • Mit Fairr.de bin ich wirklich ratlos, ich glaube, ich würde das laufen lassen.

Was denkt ihr davon?

Danke im Voraus!

Geldanlage, ETFs, Strategie, Riestervertrag
5 Antworten
4% Rendite in einem Monat. Strategie

Sehr geehrte Community-Mitglieder. Ich habe eine Strategie entwickelt, wie gefällt sie euch.

Ich erkläre mal kurz: Ich habe einen Startkapital von 10.000 Euro. Ich handle nur Euro vs Dollar. Ich riskiere pro Tade 0,2% vom Startkapital. Mein StoppLoss liegt bei -30%( Wenn das Eingesetzte Geld 30% an Wert verliert, dann wird automatisch verkauft)Es wird ein Hebel von x100 benutzt. Nähmen wir mal an, dass ich die 20 Euro verliere. Am nächsten Tag setzt ich wieder erneut soviel Geld ein + meine Tagesziel von 0,2% pro Tag, sodass ich bei einem Kursanstieg von 0,3% meine Verluste ausgleiche und einen Gewinn von 20 Euro pro Tag mache. Ich hoffe das war verständlich. Dies kann ich ingesamt 7 mal durchführen. Am siebten Tag ist mein ganzes Kapital verloren.

In einem Monat würde ich mit dieser Strategie 4% rendite erwirtschaften.

Was die welt des Devisenhandels angeht bin ich ein unwissender Neuling. erleuchtet mich, ob diese Strategie vernünftig ist.

Meine Strategie Rechnung:

..............Einsatz......Verlust........Kapital

Tag 1........20.............6...............9994

Tag 2........200...........60..............9934

Tag 3........420...........126............9808

Tag 4........906,66.......272............9536

Tag 5 ........1880.........564............8972

Tag 6........3826,66.....1148...........7824

Tag 7.........7720.........2316..........5508 (Schmerzensgrenze)

Am 7. Tag wird 7720 Euro eingesetzt. Bei einem Hebel von x100 und einem Kursanstieg von 0,3% würde ich 2316 Euro gewinnen. Wenn man das Gewinn dem Kapital draufrechnet (7824+2316=10140) dann habe ich einen Gewinn von 140 Euro in 7 Tagen. Pro Tag habe ich also 20 Euro verdient.

Dies ist noch eine Bespiel strategie. StopppLoss, Risiko, Moneymanagement und Gewinnerwartung werden sch noch ändern. Ich arbeite noch daran

Geld, Finanzen, Strategie, Trading, verdienst
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Strategie