wie wird die RV entscheiden?Das Tema ist durch die DRV hat mir die Rentenablehnung geschickt

Nun habe ich nach dem Gutachten vom Psychiater eine Rentenabsage bekommen,mit dem Vermerk das ich noch 6 Stunden auf dem freien Arbeitsmarkt arbeiten kann. Sie habeb total ignoriert das der Gutachter empfohlen hat mich orthopädisch zu begutachten lassen. Ich arbeite ja schon nur noch 4 Stunden als Hauswirtschafterin in einer Kita und das seid 29 Jahren,vorher habe ich als Damenmaßschneiderin gearbeit,was ich auch mit 1 Hand erlernt habe.Sind dann damals umgezogen und da habe ich eben den Job als Hauswirtschafterin begonnen,steht ja aber alles in meinem vorher gehenden Bericht erwähnt.Habe vor gemeinsam mit dem VDK in Wiederspruch zu gehen,habe bei der DRv das Gutachten in Kopie angefordert und einsicht in die medizinische Akte,da ich mir nicht sicher bin,ob sie von meinen Fachärzten undder HÄ die Unterlagen angefordert haben.Wie eben erwähnt,ich kann einfach mit meiner einen vorhandenen Hand nicht mal mehr meinen Haushalt alleine erledigen ,von Hobbys ganz zu schweigen.Ich war ja immer in Arbeit habe neben der Arbeit 3 Kinder großgezogen und jetzt wo ich einfach nicht mehr kann.geht die DRV mit den Menschen so um.Wollte es ja gerne noch bis 60,10 schaffen,da hätte ich in Schwerbehindertenrente gehen können,aber ich schaffe es nicht.Ich weiß garnicht was ich tun soll,habe ja durch die ganze Sache auch pysische Probleme,aber der Gutachter meinte eben,die sind nur wegen meiner orthopädischen leiden und sollte eben da begutachtet werden.Entschuldigt die Fehler,aber bin so unglücklich über die ganze Sache und kann mich nicht konzentrieren.Was sagt Ihr dazu? M.f.G.

Rente, krankheit, Sozialversicherung, Rentenantrag, Arbeitsunfähigkeit
2 Antworten
Nochmal zur Witwenrente...und Besteuerung...

Meine Witwenrenten ( gesetzl. + betriebl. ) bekomme ich seit 1995. Ab 2001 habe ich wieder teilzeit gearbeitet. Als 2004 das Gesetz aufkam, dass Renten besteuert werden müssen, ging ich mit meinen Unterlagen zu einer Steuerberaterin, die für mich 0,00 Euro zu zahlende Steuer errechnete. Mein Einkommen liegt unter der Einkommensgrenze,ab der die Rente gekürzt werden würde. Ich habe mich damals darauf verlassen, keiner Besteuerung zu unterliegen. Nun forderte das Finanzamt, wie bei so vielen Rentnern, auch bei mir die Einreichung der Steuererklärung. Und plötzlich kommt etwas ganz anderes dabei heraus. Mein Arbeitseinkommen ist fast gleich wie 2004, die Renten sind nur leicht gestiegen und ich habe keine weiteren Einkünfte - soll aber pro Jahr plötzlich 2000 Euro Steuern zahlen - und das ab dem jahr 2005 rückwirkend, mit Zins und Zinseszins..... Es handelt sich um dieselbe Steuerberaterin Sie kann sich,, natürlich nicht an 2004 erinnern " und verweist auf ihre unvollständigen Unterlagen. Ich bin ziehmlich geschockt und weiss nicht, wie ich das machen soll....Wenn diese Rechnung stimmt, muss ich die Steuern natürlich zahlen, das ist schon klar, wie, weiss ich trozdem nicht. Schließlich war ich 2004 zur Beratung um mich auf ,,drohendes Ungemach" einzustellen und dann das... Meine Kinder sind beide noch in Ausbildung ( erhalten also Kindergeld ) und deshalb meine Frage nach irgendwelchen Freibeträgen oder ähnlichem, das ich geltend machen könnte..... Wenn jemandem etwas einfällt....ich wäre echt dankbar.....

Rente, Steuern, Witwenrente
0 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Rente

Abend, bin 50 Jahre, werde 45 Versicherungsjahre in der Rente nicht schaffen, bleibt nur Rente 67?

7 Antworten

Wie lange muss eine Betriebswitwenrente gezahlt werden?

3 Antworten

Rente mit 28-Pftlichbeiträge durchs Arbeitsamt?

6 Antworten

Darf jemand zur Witwenrente auch 400 Euro Hinzuverdienst haben? Oder wie ist das geregelt?

8 Antworten

Kann eine Finanzierung wegen Renteneintritt abgelehnt werden?

10 Antworten

Wieso gibt es eigentlich diesen Renten-Generationen Vertrag?

5 Antworten

wie wird die RV entscheiden?Das Tema ist durch die DRV hat mir die Rentenablehnung geschickt

5 Antworten

Arbeitslosengeld1

6 Antworten

Muß ein getrenntlebender Ehemann zur Grundsicherung beitragen, wenn ja wieviel

1 Antwort

Rente - Neue und gute Antworten