Kombination Elterngeld + ALG II?

Hallo! Meine Frage:

Ich habe bis zum 31.08.2009 in meinem alten Betrieb gearbeitet (aus wirtschaftlichen Gründen gekündigt). Ab dem 13.07.2009 bis 27.01.2010 habe ich Krankengeld bzw. Übergangsgeld von der Rentenversicherung (REHA) bezogen. Seit dem 28.01.2010 erhalte ich Arbeitslosengeld.

Da für die Berechnung des Elterngeldes die letzten 12 Monate betrachtet werden, jedoch Krankengeld, Übergangsgeld und Arbeitslosengeld nicht mitgezählt werden, bleiben bei Geburt meines Kindes (vorraussichtlich 26.05.2007) also nur knapp 1 1/2 Monate die für die Berechnung relavant sind (meine Krankheit war nicht Schwangerschaftsbedingt).

Das wären also 1.210 Euro Netto x 1 1/2 = ca. 1.815 Netto in der Zeit geteilt durch 12 Monate = ca. Euro 150. Davon 67% wären ca. Euro 100,00 Elterngeld die mir zustehen. Also falle ich unter den Mindestsatz von Euro 300,00 Elterngeld.

Wenn mein Kind dann geboren wird erhalte ich weiterhin 8 Wochen lang Mutterschaftsgeld in Höhe des jetzigen Arbeitslosengeldes (ca. Euro 715). Das wird auf das Elterngeld angerechnet.

Also bekomme ich in dieser Zeit kein Elterngeld, richtig? Aber zusätzlich Kindergeld?

Und bekomme ich dann nach dem Mutterschaftsgeld Arbeitslosengeld II + Elterngeld, aber abzüglich Kindergeld? Spielt da Wohngeld auch noch eine Rolle?

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir hier einen Rat geben könntet.

ALGII, Arbeitslosengeld, Elterngeld, Hartz IV, krankheit
3 Antworten
Werde ich als Student miteinberechnet wenn meine Freundin Hartz IV Antrag stellt?

Ich hatte Hartz IV benatragt zu einer Zeit, wo meine Freundin gearbeitet hat. Mir wurde Bafög nach zwei Fachrichtungswechseln im Grundstudium versagt. Da meine Freundin zu der Zeit arbeitend war hatten wir keinen Anspruch auf Hartz IV. Unser Anspruch zu zweit bei einer Miete von 350 Euro läge bei über 800 Euro. Wenn aber meine Freundin arbeitslos werden sollte, was auch passierte, dann solle sie Hartz IV Antrag stellen, wo ich dann miteinberechnet werde. Was passierte? Sie stellte den Antrag als sie arbeitlos wurde ich wurde nicht mitberechnet,wie mir eigentlich versprochen wurde und ihr Anspruch läge bei 30 Euro bei einem Arbeitslosengeldeinkommen von 490 Euro. Sie solle Wohngeld beantragen,da man mehr bekommen würde dadurch.Leider ging dies auch nicht, da ich der Hauptmieter bin.Mein Wohngeldandtrag lief schon derzeit seit dem 1.8.2009. Ich bekam von dort dann einen Brief vor ca 2 Wochen, dass wir ja nur 490 Euro bekommen und unsere Existenz nicht gesichert ist und deshalb der Wohngeldantrag in diesem Fall abgelehnt werden muss. Also machte sich meine Freundin auf den Weg Hartz IV zu beantragen, dort wurde ihr gesagt, dass sie nichts bekommt, da ich ja mein Wohngeldantrag läuft und wir beide darin berechnet werden und einen Anspruch von 180 Euro haben.Heute war ich beim Wohngeldamt und sie sagten, dass ich nichts bekomme, da unsere Existenz nicht gesichert ist? Was tun?

Studium, Hartz IV, Wohngeld
1 Antwort
Bruder +ich erben mal Haus.Er macht laufd.Schulden+will mich als Kredit-Bürgen.Will er an mein Erbe?

Mein Bruder und ich erben laut Berliner Testament m.Eltern (Mutter inzwischen Witwe u.Voll-Erbin) mal gemeinsam zu gleichen Teilen ein Haus. Bruder arbeitet(Ex-Jura-Student)als Geschäftsführer. Ich bin Staatl.anerk.Erzieherin,habe immer nur Vertretungs-Stellen gehabt. Mittlerweile lebe ich von Hartz IV. Habe über 2.000 Euro Schulden. Mein Bruder,der aufgrund geregeltem Einkommen (da fest.Arbeitsplatz) eigentl.keine Probleme als Geschäftsführer haben müsste,bei mehreren Banken Kredit zu nehmen , hat nun selbst 25.000 Euro Schulden . Und kam mit meiner Mutter Sonntags zu mir,und wollte mich als Bürgin für einen erneuten Kreditantrag -bei der BHW Bank.Er brauche dringend Geld Er sagte,dass meine Mutter aufgrund ihres hohen Alters allein keine neue Hypothek(auf`s Haus aufgenommen) sicher abzahlen kann.Dann legte er mir eine selbstverfasste Freistellungs-Erklärung vor,in dieser er erklärte,mich,-im Falle SEINER Zahlungs-Unfähigkeit der Raten,mich von allen "wirtschaftlichen" Verpflichtungen zu entbinden .OHNE notarielle Beglaubigung. Auf dem Formular des BHW-Kredit-Antrages soll ich nur meine Adresse als Bürgin angeben, NICHT ABER Angaben zu Gehalt oder Arbeitgeber machen. OHNE meine Bürgschafts-Unterschrift:Bleibt mir wenigst.Recht auf Pflichtteil?? Könnte es sein,dass mein Bruder sich durch meine Unterschrift irgendwie meinen Erbteil für sich sichern will ?

betrug, Bürgschaft, erbrecht, Hartz IV, Kredit
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Hartz IV