Eigenbedarf, lohnt sich eine Eigenbedarfsklage (im Notfall)

Hallo,

also, ich vertrete die Seite des Eigentümers. Mein Freund und ich haben vor einem 3/4 Jahr eine Wohnung gekauft (5 Zimmer), die Wohnung war und ist bewohnt von einem Ehepaar (beide so um die 50 Jahre alt) deren Kinder schon lange aus dem Haus sind. Wir sind momentan noch zu dritt, also ich+ Freund+ Sohn und wohnen in einer (für Familien ungünstigen) 3-Zimmer Wohnung zur Miete. Jetzt bin ich wieder schwanger, im 4. Monat(ging schneller als erwartet) und gucken uns nach besseren Wohnungen um. Ziemlich schnell sind wir zu dem Schluss gekommen, dass selbst wesentlich kleinere Wohnungen als unser Eigentum um die 400€ teurer sind als der Kredit, den wir jeden Monat abbezahlen... Natürlich denken wir nun daran in unsere eigene Wohnung zu ziehen, haben den Mietern auch schon unsere jetztige Wohnung zum Tausch angeboten, aber es scheint so als wollten sie unbedingt in der anderen Wohnung bleiben. Jetzt bin ich mir unsicher ob sich im schlimmsten Fall eine Eigenbedarfsklage sinnvoll wäre. Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen, zur zusätzlichen Information, die Wohnung liegt in Berlin- Schöneberg, bevor wir sie gekauft haben war sie auch schon Eigentumswohnung (also gehörte keiner Wohnungsgesellschaft) und wurde dem Ehepaar schon zweimalig ebenfalls zum kauf angeboten , was diese ablehnten. Das Ehepaar bewohnt die Wohnung seit circa 15 Jahren. Vielen Dank für Antworten!!!

Recht, vermieter, Eigenbedarf, Eigenbedarfskündigung, Eigentum
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Eigenbedarf