der Link zu www.gruendungszuschuss.de war schon zielführend. Der Betreiber unterhält ein Beratungsnetzwerk in ganz Deutschland und sicherlich auch in Ihrem Gebiet einen Experten.

Für Sie als Bezieher von ALG I kommt der Gründungszuschuss selber in Fragen und als Kredit das Startgeld der KfW. Wie man das bekommt, sollte Sie nicht mit öffentlichen Beratungsstellen klären, denn die wissen das nur theoretisch. Sie sollten das Thema "Gründungsfinanzierung" mit einem Experten besprechen, der das know how und Erfahrung hat. Solche Beratungen werden übrigens auch bezuschusst. Gehen Sie die Sache professionell an, denn es geht um ihre Existenz. Eine Bank wird ihnen nur Geld geben, wenn Sie Vertrauen in Ihre Fähig- und Fertigkeiten hat, viel Erfolg!

Grüße, Markus

...zur Antwort

warum fragen Sie nicht den Finanzmakler, was die 10-Seiten beinhalten? Es nützt doch wenig, ob das branchenüblich ist, sondern was in Ihrem Fall gilt!

...zur Antwort

genauer gesagt, der Antragsteller schuldet die Rückzahlung und haftet gegenüber der KfW für den Fall, das er den Kredit nicht bedienen kann

...zur Antwort

wenn Sie mit Kredite öffentliche Fördermittel, z.B. Gründerkredite der KfW meinen, dann ist die Rechtsform zweitrangig. Sie als Gründer haften für den Kredit zu 100 Prozent, ganz gleich welche Rechtsform Sie haben (OHG, GmbH, UG, GbR, etc.)

...zur Antwort

warum müssen es neue Einrichtungsgegenstände sein?

Neue Gegenstände, die so viel an Wert verlieren, sollte man nicht finanzieren. Finanziere lieber deine know how (Fortbildung, Weiterbildung), dann kannst Du Dir vom Einkommen die Wünsche erfüllen.

...zur Antwort

Kunde, die trotz Erinnerungen und Mahnungen nicht zahlen, werden auch nach einem Mahnbescheid nicht zahlen.

Hier wäre es geboten, gleich eine gerichtliche Klage einzureichen. Das macht mehr Eindruck, als ein automatisierter zugestellter, nicht geprüfter Mahnbescheid. Der Beklagte wird sich dann rechtfertigen müssen, reagiert er nicht, bekommen Sie ein Versäumnisurteil, damit einen Titel und können viel schnelle vollstrecken, wenn ihr Schuldner einfach nur dumm ist..

Jeder vernünftig denkende Mensch, vor allen Dingen ökonomisch, wird schon vorher das Gespräch suchen.

Vielleicht wäre es ratsam, ein Telefonat abermals zu führen? Sofern Ihre Leistung erbracht ist, sollten Sie sich keine Gedanken machen, ob das negative Auswirkungen auf Ihren Schuldner hat.

Gruß!

...zur Antwort

man sollte bei dieser Fragestellung immer auch beachten, dass es sich lohn, in sich selber zu investieren, z.B. Fortbildung, Weiterbildung, Seminare, etc. Der Return On Investment dürfte weit höher liegen als so genannte gute, sichere Anlageformen.

...zur Antwort

wenn das ein ganz normaler Konsumentenkredit war, können Sie den Kredit mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten kündigen. Schauen Sie in die Vertragsbedingungen, ein "normaler" Konsumentenkredit hat keine Vorfälligkeitsentschädigung. Somit könnten Sie kostenfrei den Kredit kündigen.

Das macht aber nur Sinn, wenn Sie einen Kredit bei einer anderen Bank gekommen. Sie haben ein sehr schlechten Vertrag abgeschlossen und sollte da schnell heraus,

...zur Antwort