Die Zinsen betragen hier oft über 15% also solltest du es wenn dann nur als sehr kurze Zwischenlösung nutzen. Eine gute Alternative ist für so einen Fall ein sogenannter Abrufkredit den viele Banken anbieten.

...zur Antwort

Ja das geht auf jeden fall. Wenn die Ware nicht mehr so verkauft werden kann wie sie anfangs angeboten wurde, kann der Verkäufer die Auktion abbrechen.(Az.: 9 S 166/12).

...zur Antwort

Das Finanzamt hat spezielle Suchmaschinen zur Identifizierung von organisierten bzw Großhändlern im Internet. Wenn sich die Erträge aber noch im Maß halten und du keine großen Shops betreibst wird sich das Finanzamt nicht dafür interessieren.

...zur Antwort

Das kann in der Tat zum Problem werden. Das Fahrtenbuch sollte seit Jahresanfang geführt werden, sonst riskiert man dass das Finanzamt es nicht anerkennt. Ein passendes Urteil findest du hier Bundesfinanzhof (Az VI R 35/12)

...zur Antwort

Ja das darf die Bank tun. Wenn du ein langjähriger Kunde bist ist es natürlich kein feiner Zug wenn dich nicht vorher dein Bankberater zum Gespräch bittet. Prinzipiell kann diese Entscheidung aber alleinig auf Grund deiner Bonität getroffen werden.

...zur Antwort

Wenn nur Einzelstücke verkauft werden kann dies am Fiskus vorbei getan werden. Wichtig ist hierbei die Herkunft der Stücke. Stammen sie aus eigener Sammlung oder einem Erbe ist es meistens kein problem. Wurden sie jedoch gekauft und innerhalb eines Jahres dann weiterverkauft interessiert sich das Finanzamt durchaus dafür.

...zur Antwort

Ich habe gerade einen Kredit bei einer Bank beantragt bei der mein gehalt nicht eingeht udn mir wurde ein Angebot erstellt. Die Hauptsache ist, dass du deine Bonität nachweisen kannst sowie deine regelmäßigen Ausgaben. dann müssen die Einnahmen nicht bei der Kreditgebenden Bank erfolgen.

...zur Antwort