Wenn du hohe Beiträge leisten kannst, kann es sich auch noch mit über 50 lohnen eine private Altersvorsorge anzufangen. Prinzipiell sollte man aber doch mindestens 20 Jahre einzahlen, damit es sich wirklich lohnt.

...zur Antwort

Sie müssen in Ihrem Altersteilzeitvertrag nachsehen, ob dies für Sie möglich ist, In vielen Verträgen steht, dass Sie sich verpflichten, nach der Alterteilzeitarbeit nahtlos eine Altersrente (auch mit Abzügen zu beziehen). Wenn Sie dem nicht nachkommen müssen Sie ihrem Arbeitgeber sämtliche Förderleistungen erstatten. Abzuwägen ist ob man 2 jahre Arbeitslosengeld in Anspruch nimmt dafür dann weniger Rentenabschläge erhält oder ob man zwei Jahre eher Rente erhält, die im zweifelsfall auch höher sein kann als das Arbeitslosengeld - selbst wenn man die Rentenabzüge berücksichtigt.

...zur Antwort