Lass Dir die Umsatssteuer ID geben u. frage das FiAmt.

...zur Antwort

Was soll den beglaubigt werden? Ist es nur die Unterschrift - dann ist es bilig , z. B. beim Ortsgericht oder Bürgermeister (10 €?). Wird eine beglaubigte Abschrift erstellt hat der Notar dafür eine Gebührentabelle, rufe mal dort an.

...zur Antwort

Ist die Immobilie gebraucht, oder im Bau, eigen genutzt oder zur Vermietung, gibt es Ansprüche auf Gewährleistung? Das kann ich pauschal nicht beantworten...Aber richtig ist - Reserven sind immer vernünftig, eventuell 3 - 7 %.

...zur Antwort

Das könnte damit zusammen hängen dass die "Knöllchenjäger" nicht arbeiten ab er an "staatliche Geschenke" glaube ich nicht. Und noch ein frohes Fest!

...zur Antwort

Einen ungefähren Wert erhältst Du von Deiner Feuerversicherung. Ruf dort an, Frage nach Deinem Wert 1914 und dem aktuellen Faktor zum multiplizieren. Dann hast Du den Gebäudewert (Marktwert ca. plus/minus 10-15%. Dann rufst Du den Gutachterausschuss in Deiner Stadt an und fragst nach dem Grundstückswert Preis/qm in Deiner Strasse. Wenn Du alles zusammen zählst bist Du schon weiter. Dann ist die Frage noch ob es Instandhaltungsrückstand gibt (Abzug!) . Zusätzlich hilft Marktbeobachtung u. Vergleich.

...zur Antwort

Das ist zutreffend, im Scoring werden auch Umzüge eingerechnet, nicht nur "schlechte" Wohngegend. Wer häufig umzieht iat ja unstet von Natur (Unzuverlässig) oder auf der Flucht. Diesem Schufa-Treiben müsste das Handwerk verboten werden - es entwickelt sich unkontrolliert zur Sittenpolizei, und ein sehr beachtlicher Anteil der gespeicherten Meldungen ist falsch oder wird nicht Zeit nah gelöscht. Ausserdem gibt es noch ein spezielles Scoring System für Immobilienkredite, organisatorisch angesiedelt in Karlsruhe, dort werden Anfragen zu Immobilienfinanzierungen "behandelt". Über die Bewertung dort ist absolut nichts bekannt.

...zur Antwort

Schreibe eine Beschwerde an den Arge-Leiter, unterstelle Befangenheit des Beraters (Beispiele,Begründung, unverschämtes oder schlechtes Benehmen usw.) und dann wirst Du wohl einen fachlich versierten u. kompetenten Berater erhalten. Wenn nicht ergeht weitere Beschwerde an den Vorgesetzten des Argeleiters. Keine Bange -rauswerfen können sie Dich nicht und Prozesse laufen schon im Überfluss.

...zur Antwort