Befristeter Arbeitsvertrag mit Sachgrund - Vertragsfehler durch Arbeitgeber?

Hallo Ihr Lieben,

meine Frage könnte sich etwas komplizierter werden und zwar:

Wurde ich 2015 befristet auf 2 Jahre eingestellt. Danach wurde mein Vertrag Ende September 2017 innerhalb der Laufzeit um weitere 10 Monate mit Sachgrund bis Ende Juni 2018 verlängert. In diesem Vertrag stand nur drin, dass ein Sachgrund nach § 14 Abs. 1 vorliegt. Aber der Grund wurde nicht aufgeführt.

In dieser Zeit wurde ich auf Stundenreduzierungen von 4 Mitarbeiterinnen beschäftigt. Zwei Monate (April 2018) vor Vertragsende kündigte eine dieser Mitarbeiterinnen. Daraufhin wurde ein Monat (Mai 2018) vor auslaufen meines Vertrages ein weiterer Änderungsvertrag aufgesetzt, dieser wurde mit Stundenkürzung und befristet auf 14 Monate (31.08.2019) ausgestellt.

Mir wurde an dem Tag an dem ich die erneute Verlängerung unterschrieben habe mitgeteilt, dass mein Vertrag erneut geändert wird und auf 2 Jahre (31.08.2020) verlängert wird. Wenige Tage später habe ich eine erneute Änderung erhalten mit einer höher Gruppierung ab Oktober 2018.

Jetzt habe ich bereits 18 Tage mit dem Vertrag (weniger Stunden + 1Jahr) gearbeitet und schon wieder habe ich einen Änderungsvertrag auf Vollbeschäftigung erhalten, da eine der 3 übrigen Mitarbeiterinnen die Stundenreduziert hat und mir wurden diese zugeteilt.

Was mir erst nach dem unterschreiben aufgefallen ist:

  1. es steht plötzlich ein Sachgrund (Vertretung von in Teilzeit beschäftigten Kolleginnen, die wegen Erfüllung von Familienpflichten und Antragsteilzeit reduziert haben eingesetzt) im Vertrag
  2. Weder in dem Vertrag mit der höher Gruppierung noch mit dem Vertrag der Stundenaufstockung wurde die 2 Jahresverlängerung schriftlich gemacht

Jetzt zu meiner Frage:

  • ist dieser Vertrag gültig?
  • ist die mündliche Zusicherung über eine Vertragslaufzeit von 2 Jahren gültig?
  • oder müsste mir mein Arbeitgeber in diesem Fall einen unbefristeten Vertrag geben, da dieser Nichtig ist und ich stillschweigend weiter gearbeitet habe?
Befristung, Arbeitsvertrag, Vertragsverlängerung
0 Antworten