Als Arbeitgeber muß man 6 Wochen den Lohn weiterzahlen, wenn der Vater länger in Kur ist, müßte die Rentenversicherung (die normal die Kuren zahlt) weiterzahlen. Bei "normaler" Arbeitsunfähigkeit müßte die Krankenkasse weiter den Verdienstausfall übernehmen.

...zur Antwort

Da weiß ich aus eigener Erfahrung, das Einkommen der Ex-Frau, spielt beim Kinderunterhalt überhaupt keine Rolle, denn sie versorgt ja die Kinder, sorgt für Essen und Wohnung und leistet dadurch ihren Unterhalt. Aber wenn Du nun arbeitslos bist, also weniger Einkommen hast, dann müßtest Du Deinen bisherigen Unterhaltsbeitrag redzuzieren können. Wenn Du die Kinder hättest, dann wäre es anders, dann könnte und müßte Deine gutverdienende Ehefrau Unterhalt zahlen.

...zur Antwort

Da würde ich Deiner Freundin einfach einen Nebenjob empfehlen, z. B. Nachhilfe oder abends in einer Kneipe bedienen, da bleibt genug Zeit zum Lernen und mit Nebenjoblohn und Trinkgeld kommt sie gut über die Runden. So habe ich es damals während meines gesamten Studiums gemacht.

...zur Antwort