Zwischenprüfung Jura durchgefallen:((?

4 Antworten

Die 2 Jahre sind ja nicht umsonst. Es gibt viele Studienabbrecher, die entweder das Studium nicht packen oder keine Lust mehr haben. Dümmer sind sie mit den Jahren auch nicht geworden. Im Gegenteil sie habe den Vorteil daß sie 4 Semester studiert haben, also haben sie zumindest einen Vorteil und sind reifer gegenüber Schulabgänger. Daher sehe ich gute Chancen für eine Ausbildung. Sie dürften besser bei den Testa abschneiden, können sich besser ausdrücken und sind selbstbewußter als ein Schulabgänger. Daher räume ich euch sehr hohe Chancen für eine Ausbildung ein. Bin mir sicher, daß man mit etwas Juraerfahrung oder BWL Erfahrung gerne in kaufmännische Berufe wie Bankkaufmann oder Versicherungskaufmann genommen wird. Daher Kopf hoch und bewerben. Zumidnest hattest Du eine tolle Zeit als Stundet und kannst darüber erzählen, auch wenn es nur eine relativ kurze Zeit war. 

Aber ein zweites abgebrochenes Studium würde ich versuchen zu lassen. Das kommt dann auch nicht mehr gut an. 

Jura darf auch dein Traumberuf sein und dennoch sollte man sich nicht derart auf ein Fach versteifen sondern flexibler sein und einen Plan B haben. Dann steig auf deine zweite Variante um (Mathe auf Lehramt) oder mach eine Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten. Zwei Jahre verlieren ist doof aber kein Weltuntergang. Du musst zusehen, dass du aus dem Loch rauskommst und weitermachst.

Ich denke mal, dass in dieser Situation noch ein Wirtschaftsrecht  - Studium möglich sein sollte, kannst du ja mal recherchieren.

an jeder hochschule gibt es beratungen?

bist nicht der erste und nicht der einzigste?


Was möchtest Du wissen?