Zweitwohnsitzsteuer bei teilweiser Untervermietung?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Zweitwohnsitzsteuer berechnet sich aus dem Anteil des Zimmers plus einem Anteil für die gemeinschaftlich genutzten Räume. Im Endeffekt also Miete der Wohnung abzüglich Miete der Nichte.

In Berlin ist die Steuer bis 31.12.18 5% der Nettokaltmiete, und ab dann 15%.

Wie kann sich die Zweitwohnsitzsteuer nach der Miete berechnen, die es gar nicht gibt?

@Bakaroo1976

Wie meinst du das? Die Tante zahlt doch für die Wohnung in Berlin bisher schon Miete und behält diese Wohnung als Zweitwohsitz.

@Renick

Stimmt - hab ich überlesen. Aber wie läuft das bei einer Eigentumswohnung.

@Bakaroo1976

Dann wird die Nettomiete fiktiv auf Basis des Mietspiegels bestimmt.

Was möchtest Du wissen?