Kann man den Zweitwohnsitz und Hauptwohnsitz rückwirkend tauschen wegen der Steuererklärung?

1 Antwort

Gute Frage. Auf den ersten Blick würde ich sagen, dass es unerheblich ist, wo der Erst- und Zweitwohnsitz angemeldet ist. Ausschlaggebend dürfte sein, dass sich der Lebensmittelpunkt in der entfernteren Wohnung befindet.

Insgesamt ist der Gesetzgeber bei der Thematik relativ kulant, weil die Mobilität der Arbeitnehmer gefördert werden soll. Wie immer im Steuerrecht ist aber der Einzelfall entscheidend. Deshalb hier mal ein Link zu den entsprechenden Normen:

Einkommensteuergesetz § 9 Abs. 1 Nr. 5: [bitte selber googeln, da nur ein Link eingefügt werden darf]

Einkommensteuer-Richtlinie: http://www.steuerlinks.de/richtlinie/lstr-2011/r9.11.html

Also, zur Info... Das Finanzamt hat alles akzeptiert, auch wenn ich mich falsch herum angemeldet hatte. Ich hatte zwei Wohnungen wegen der Arbeit, deswegen wurde es auch anerkannt.

Was möchtest Du wissen?