Zwei Kleinunternehmer / Zusammenveranlung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Seid Ihr beide Freiberufler? Dann ist die Anlage "S" richtig, wenn Ihr aber Gewerbetreibende seid, ist Anlage "G" zutreffend.

Die Umsätze, die Ihr erzielt, sind für die ESt-Erklärung uninteressant. Interessant ist nur, was als Gewinn in der Anlage "G" oder "S" steht.

Und ja, als Ehepaar gebt Ihr eine gemeinsame ESt-Erklärung ab. Jeder von Euch beiden fügt seine eigene Anlage "G" bzw. "S", die EÜR sowie die Umsatzsteuererklärung und ggf. die Gewerbesteuererklärung bei.

Wenn Ihr etwas an Vorsorgeaufwand geltend machen könnt, gebt Ihr hierfür eine gemeinsame Anlage ab.

Vielen Dank :-)! Sehr hilfreich! 

@dummidammi

Noch ein Frage: unser Umsatz/Gewinn ist unter 17.500,00 - muss man da trotz allem eine USt-Erklärung abgeben? 

ich habe sehr wenig Ahnung von Steuern und Steuererklärungen

Und genau deshalb machst du morgen was intelligentes und suchst dir einen Steuerberater.

Wenn ich in dem ESt-Formular "Zusammenveranlagung" angebe, werden wir dann ebenfalls als Kleinunternehmer zusammen berechnet?

Ist es nachts kälter als draußen oder zu Fuß schneller als über den Berg.

Du schmeißt hier Äpfel und Birnen durcheinander. Hat hier jeder seine eigene Selbständigkeit oder seid ihr eine GbR und führt Zusammen eine Unternehmung?

Ich weiß dass jeder von uns eine Anlage S und eine EÜR abgeben muss

Anlage S halte ich für ein Gerücht, es sei denn ihr seid z.B. Ärzte, Journalisten, Rechtsanwälte oder Künstler. Das wären die freien Berufe nach § 18 EStG, die man in der Anlage S erklärt.

Wenn ihr ein Gewerbe habt --> Anlage G.

muss jedoch jeder von uns eine eigene Einkommensteuererklärung abgeben?

Ehegatten sind standardmäßig gemeinsam veranlagt. Ob Einzelveranlagung unterm Strich günstiger wäre, sagt euch ebenfalls ein StB.

Es fällt euch sehr früh ein, eure Steuern zu machen. In 3,5 Wochen ist Abgabefrist.

Übrigens auch bei Kleinunternehmern hätte das FA oft gerne die Umsatzsteuererklärung auch noch.

Was möchtest Du wissen?