Zwang zum Arbeitslosmelden

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, musst Du nicht, wenn Du keine Leistungen beziehen willst, gibt es keinen Zwang...

da mußt du aber recht kurz gearbeitet haben, um keinen Anspruch zu haben. Denke auch dran, das du die krankenkasse selber zahlen mußt. Ich würde mich arbeitslos melden.

du solltest dich arbeitssuchend melden. somit werden dir die zeiträume bei der rentenversicherung gutgeschrieben. weiterhin kannst du vermittlungsvorschläge bekommen, wenn du dem arbeitsmarkt weiterhin zur verfügung stehen möchtest. immerhin wirst du ja sicher nicht soviel abfindung erhalten haben, dass es ein leben lang reicht oder?

Du musst Dich nicht zwingend arbeitssuchend / arbeitslos melden, wenn Du aus Deiner Abfindung sowohl Deinen Lebensunterhalt wie auch den Mindestbeitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung bestreiten kannst. Schaffst Du diese Brücke ab Kündigung für mindestens 3 Monate, dürfte Dir weder Arbeitsagentur oder Jobcenter bei Antragstellung eine Sanktion dafür aussprechen.

Was möchtest Du wissen?