zuschuss für Heirat?

5 Antworten

Ihr solltet Euch echt mal durchlesen, was Ihr hier so von Euch gebeben habt... da kann einem echt nur schlecht werden!!!

Da ist ein Jemand, der eine Frage hat und (so dumm ist) diese in einem Forum zu stellen. Und was passiert? Es gibt keine vermünftigen Anworten (jedenfalls kaum), sondern es werden ihm Dinge um die Ohren gehauen, die diese zum Schlackern bringen!!! Bezieht Ihr Eure Weisheiten alle aus dem Talk-Show-TV? Und wer sagt, dass Harzt-IV-Empfänger alle auf eine dicke Party mit Strech-Limou geiern? Eine Feier daheim auszurichten dürfte niemandem ein grpßes Problem bringen - aber habt Ihr mal einen Blick in einen Juwe-Laden geworfen? Selbst die "billigen" Ringe (die auch so aussehen) haben stolze Preise - unter ca. 300 € ist da selten was zu reißen... und so geht das weiter... Junge Leute haben meist auch noch ihre Eltern, an die sie sich im Zweifel wenden können. Was macht ein Paar von - sagen wir 40 - 45 Jahren, die beide Harzt-IV-Empfänger sind und deren Eltern (im Normalfall) nicht mehr leben? Dumm aus der Wäsche gucken und hoffen, dass nicht alle Menschen so eine mistige Meinung haben wie die, die hier bisher gepostet haben...

Wenn man weis wie dann gibt es für fast alles etwas vom Amt warum auch nicht für Heirat,nur so als Hinweis für alle diejenigen hier die besonders schlau sein wollen und immer was gegen ALG 2 Bezieher auszusetzten haben

Unsere Ausländischen Mitbürger verstehen es doch bestens alles was vom Amt zu bekommen warum soll es nicht auch ein deutsches Heiratswilliges Paar tun.

Was denn für einen Zuschuss? Standesamtlich heiraten kostet nicht soviel. (meines Wissens unter 100€) Das kann man sich ansparen.

Da könnte ggf. höchstens ein rückzuzahlendes Darlehn (beim Sozialamt, nicht bei der ARGE) beantragt werden - wäre aber eine "Kann"- Leistung und läge im Ermessen des Sachbearbeiters.

Möglicherweise.
Allerdings sind solche Zuschüsse nicht im SGB II-Recht kodifiziert, sondern werden wenn, dann im SGB XII - z.B. nach § 73 SGB II als Hilfe in besondere Lebenslagen, zu denen Hochzeiten wegen ihrer herausragenden persönlichen und kulturellen Bedeutung grundsätzlich auch gehören - gewährt.
Am Besten ist es, wenn du dich vor Ort von fachkundiger Stelle beraten lässt.

Was möchtest Du wissen?