Zuschläge vom Arbeitsamt als freier Handelsvertreter?

3 Antworten

Hallo, wenn noch drei Monate Restanspruch auf ALG 1 am Gründungstag vorhanden sind, ein Businessplan mit Tragfähigkeitsbescheinigung sowie der Gewerbeschein mit dem Antrag auf Gründungszuschuss eingereicht werden, kann man auch als freier Handelsvertreter Gründungszuschuss bekommen. Man sollte aber darauf achten, eine echte Selbständigkeit zu haben, also nicht nur für einen Auftraggeber zu arbeiten. Auf entsprechende Klauseln sollte im Vertrag geachtet werden. Steht da nämlich drin, dass man nur für dieses Unternehmen arbeiten darf, ist es keine echte Selbständigkeit. Man sollte auch entsprechend am Markt auftreten, um später keine Probleme mit Nachforderungen der Sozialversicherung zu bekommen. Gruß, Claudia Engelberts, Dortmund

Nach § 57 SGB III hast Du (noch) einen Rechtsanspruch auf den Gründungszuschuss, wenn Du die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllst.

Die Höhe kannst Du Dir leicht ausrechnen: ALG I+300 für 9 Monate, danach evtl. nochmal 300 für 6 Monate

Weitere Infos zur geförderten Existenzgründung unter www.hb-result.de

...es ist ein Zuschuss und muss nicht zurückgezahlt werden. Es besteht außerdem noch die Möglichkeit, sich freiwillig gegen Arbeitslosigkeit weiter zu versichern.

Gruß, Claudia Engelberts, Dortmund

Was möchtest Du wissen?