Zusatz zum notariellen Testament

3 Antworten

Vermutlich geht das nicht ohne Notar. Sicherlich sind derartige Erklärungen wohl grundsätzlich gültig, wenn sie die etwas komplizierten Bedingungen erfüllen. Diese enthalten aber auch viele Fallstricke. Außerdem nützt die Zusatzerklärung zum Testament nur etwas, wenn sie denn jemand dem Gericht zeigt. In Eurem Ordner, weiß bei Gericht niemand etwas davon.

Kann man solch einen Zusatz auch ohne Notar hinzufügen?

Ja. Bei einen gemeinsamen Testament muß der Zusatz aber wiederum gemeinsam erfolgen.

Muß dieses handschriftlich erfolgen?

Ja. Wobei es theoretisch reicht, wenn ein Ehegatte das Tesament schreibt und der andere unterschreibt. Aus Beweisgründen empfielt es sich aber wenn beide das Testament textgleich handschriftlich niederschreiben.

Alles andere in dem notariellen Testament soll so bleiben, wie es drin steht?

Das sollte so in dem handschriftlichen Testament auch stehen, damit klar ist, das das notarielle Testament nicht außer Kraft gesetzt wird.

Wie müsste da ein Text ungefähr lauten, was muß er unbedingt enthalten?

Unbedingt enthalten muß er die Unterschrift beider Ehegatten. Außerdem sollte der Ort und das Datum der Errichtung aufgeführt werden.

Müsste dieser Zusatz auch am Nachlassgericht hinterlegt werden oder würde es reichen, ihn in die Urkunden einzulegen, die wir zuhause haben?

Ein eigenhändiges Testament muß nicht beim Nachlassgericht hinterlegt werden, es muß allerdings nach den Tod des Erblassers dort abgegeben werden.

Klasse Antwort ......

aber sicherer ist es beim Nachlassgericht zu hinterlegen.....und keiner kann es verschwinden lassen...

Nein da musst du noch mal zum Notar!

Was möchtest Du wissen?