Zusage von der Wunsch Firma bekommen?

3 Antworten

Du unterschreibst bei der Wunschfirma. Ist die Unterschrift getätigt, sagst du bei der ersten Firma mit einer Entschuldigung schriftlich wieder ab und schickst den Vertrag zurück.

Es ist für die andere Firma unangenehm, aber es geht nicht anders. Hier geht es um deine Zukunft, und du entscheidest so, wie es für dich optimal ist.

Das kommt häufiger vor. Dann wird einer der anderen Bewerber, die noch neben dir zur Auswahl standen, wieder angerufen ob er noch Interesse hat.

Alles klar danke dir für die schnelle Antwort. Gut klar, es ist verständlich das der Arbeitgeber nicht begeistert davon wäre, aber es wäre so wirklich viel besser.

Du kanst noch kündiegen und sagen das du zb doch noch vor Ort genomen worden bist und du deswegen bei deiner famielie bleiben kanst .Wichtieg ist es Schnell noch zu kündiegen den Der Vertargsbegin wäre ja erst am 1.1.2016.MAche es schriftlich und Telefonisch damit sicher ist das deine kündiegung rechtzeitieg eingeganegn ist als am besten Als einschreiben mit rückschein.

Hast Du "nur" eine Zusage gegeben? Oder bereits einen schriftlichen Vertrag unterschrieben? Denn mit den meisten Betrieben lässt sich reden. Einem Unternehmen bringt es wenig, wenn ein Bewerber einen Vertrag zwar unterzeichnet, dort aber in der Tat nicht arbeiten möchte. Also kläre die Situation im Gespräch. Doch Vorsicht! So lange Du beim zweiten Betrieb keinen definitiven Vertrag vorzuliegen hast, kann eine Absage beim ersten Betrieb einen Schuss nach hinten bedeuten!

Richtig ich habe dort schon unterschrieben.
Ich werde erstmal mit der Firma am Montag telefonieren und ihnen das schildern das ich schon unterschrieben habe.

Was möchtest Du wissen?