Zusage erhalten, andere Stelle absagen?

5 Antworten

Genau so wie eine Firma ja auch mehrere Bewerber einlädt, erwartet sie auch nicht, dass der Bewerber sich ausschließlich dort bewirbt.

Wenn dir das vorliegende Angebot zusagt, warte nicht auf die "Taube auf dem Dach"

Am Montag musst du dich entscheiden. Kommt komisch sonst. Maximal 1 Tag Bedenkzeit zum Durchlesen kannst dir geben.

Die haben sich wohl eingeladen, damit du ihn unterschreibst und dein Exemplar dann ausgehändigt bekommst.
Wenn du das noch nicht willst, dann musst du entweder ehrlich sein und sagen, dass du dir noch nicht sicher bist weil du noch etwas anderes in Aussicht hast oder halt in der Probezeit wieder kündigen.
Der Anstand würde es gebieten, dass du ehrlich bist, aber das kostet dich dann vermutlich den aktuellen Job.

Wenn Du am Montag unterschreiben sollst, kannst Du das nicht verschieben; enweder Du unterschreibst oder Du lehnst ab - auf zwei Hochzeiten kann man nun mal nicht tanzen.

Nein, nicht unterschreiben. Ich soll die Unterlagen abholen.

@tati7279

Naja, dann hast Du ja noch ein paar Tage - mehr aber nicht

Höre dir doch das Vorstellungsgespräch mal an 😃

Arbeit - Mündliche Zusage dann Absage

Hallo Leute,

Ich bin momentan Arbeitslos und bin sehr bemüht eine Arbeitsstelle zu finden und vor ca. 5 Wochen hatte ich das Glück 2 Zusagen am gleichen Tag zu bekommen. Direkt am nächsten Tag hat mich nochmal ein Arbeitgeber angerufen und mich zum Vorstellungsgespräch eingeladen und da mir diese Stelle mehr gefiel als die Stellen wo ich bereits eine Zusage bekommen hab , entschied ich mich das Vorstellungsgespräch wahr zu nehmen. Schon bei dem Vorstellungsgespräch hatte ich eine Zusage von ihm bekommen und meinte das er mich 1 -2 Wochen anrufen würde um mir nur Bescheid zu sagen wann ich anfangen kann. Er hat nicht angerufen deshalb Rief ich an um mich um den Stand zu informieren, ich sollte noch warten er würde es morgen wissen jedoch hat der nicht angerufen. Nach 3 Wochen kam eine Absage von Ihm jedoch hat der mich am nächsten Tag angerufen und mir gesagt das er eine andere Stelle für mich hat (War eine Zeitarbeitsfirma). Ich sollte direkt am nächsten Tag vorbei kommen um den Arbeitsvertrag zu unterschreiben! Kurz vor dem Termin rief er mich an und behauptete die Maschinen sind kaputt deshalb verschiebt sich das um eine Woche und könnte deswegen den Arbeitsvertrag noch nicht unterschreiben . Naja darauf der Woche am Montag oder Dienstag wollte er mich anrufen aber leider hat er das nicht gemacht. Die Woche ist schon längst um! Heute fängt eine neue Woche an! Ich bezweifel das er das noch tun wird.

Meine Frage: Kann ich da was gegen machen schließlich hat er mir ca. 5 Wochen geklaut und durch den stehe ich jetzt ohne Arbeit da aufgrund das ich die 2 Zusagen abgesagt habe wegen ihm. Ist doch nicht fair mündlich zu zusagen und dann wieder absagen. Da muss doch irgendwie gesetzlich geregelt sein oder nicht?

Ich danke euch schon im voraus für euer Hilfe!

LG TonyYaa

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?