zum Förderunterricht gezwungen?

5 Antworten

Die Vernunft sollte dich dazu "zwingen". Gerade in Mathe, wo Vieles aufeinander aufbaut, kann man es sich nicht erlauben, einen ganzen Bereich nicht kapiert zu haben. Die Lücken werden immer größer, wenn sie nicht gefüllt werden.

Ich würde mit der Lehrerin einen Kompromiss eingehen, dass du das Thema vielleicht von einem deiner Klassenkameraden erklärt bekommst und falls es nicht besser wird, würde ich zum Förderunterricht gehen. Es kann ja nicht schaden, vor allem weil in Mathe sehr vieles aufeinander aufbaut. Zwingen kann sie dich trotzdem eigentlich nicht.

Laß das lieber und bleib sitzen , ist doch toll wenn man der ältere in der neuen Klasse ist .

Dann besprich das mal mit deinen Eltern.

Und darf man dazu gezwungen werden?

Man darf, und je nach anwendbarem Schulrecht des betreffenden Bundeslandes oder Schulform ist das eine Verpflichtung.

Und über deine Schulpflicht entscheiden andere, nicht du und dein Freizeitbedürfnis freitagmittags :-O

Was möchtest Du wissen?