Zugriff auf's Sparbuch?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn deine Oma per Klausel verfügt hat das du mit vollendetem 18.Lebensjahr kontoberechtigt bist sollte dein Ausweis reichen um drüber verfügen zu können. Das Guthaben ist ja nicht nur im Sparbuch vermerkt sondern auch im Rechner der Bank. Vieleicht ist es auch möglich das alte Sparbuch ausser Kraft zu setzen und dir von der Bank ein neues geben zu lassen. Ich würd das mal erfragen.

War klar. Die Antwort ohne Kritik gewinnt. :-)

@GoetheDresden

Es ging darum wie der Fragesteller an das ihm zugesprochene Geld kommt. Um eine Bewertung des warum kenn ich die Sachverhalte nicht und ich masse mir auch nicht an Beurteilungen abzugeben.

Mit 18 kannst du über das Sparbuch was auf deinen Namen angelegt wurde verfügen. Gehe mit dem Ausweis zur Bank dann wird sich alles geben.

Wenn es auf deinen Namen läuft kannst du das EIGENTLICH immer, besonders wenn du 18 Jahre bist meiner Meinung nach!!! Geh einfach zu deiner Bank und tu das was du willst, das ist der Weg, wo du dann genau weisst was passiert......aber wie gesagt, ich denke es gibt keine Probleme.......deine Eltern sollten dir den Zugriff nicht verwehren, du bist alt genig!!!

Sobald Du 18 bist, bist Du berechtigt, frei über das Sparkonto zu verfügen. Red mal sachlich mit Deinen Eltern, die meinen es sicher nur gut und wollen, dass Du sorgsam mit dem Geld umgehst.

Sollte es Streit geben, und Deine Eltern sich weigern, das rauszugeben, kannst Du zur Bank gehen und es stilllegen und später auf ein anderes übertragen lassen.....

Leider zeigt die Erfahrung immer wieder, daß junge Menschen, auch wenn sie volljährig sind, nicht mit Geld umgehen können. Insofern handeln Deine Eltern absolut in Deinem Interesse, wenn sie Dir das Sparbuch vorenthalten, damit Du das Geld nicht sinnlos für Konsumgüter verschleuderst. (Du könntest ja für die Weihnachtsgeschenke vielleicht mal ein bißchen jobben...?) Sei froh, daß Deine Eltern so handeln, wie sie handeln. Du könntest noch mal bitter auf die Spargroschen angewiesen sein und wirst Deinen Eltern dann auf Knien dafür danken, daß sie Dir in der jetzigen Situation Dein Geld nicht gegeben haben - und wenn Du 10 Mal im Recht bist.

Liliana Z.Sehr geehrte Familie mit großem Interesse habe ich Ihre Stellenanzeige gelesen. Sie suchen eine Mitarbeiterin für Ihren Haushalt oder Seniorenbetreuung, sehr gerne möchte ich diese Aufgabe annehmen und Sie unterstützen. Die letzten Jahre arbeitete ich in einem Privathaushalt in Eschbronn. Meine Aufgaben umfassten alle üblichen Tätigkeiten wie Einkaufen, Kochen, Reinigungsarbeiten, Waschen und Bügeln, so wie die Mithilfe bei der Körperpflege einer älteren Dame. Darüber hinaus wurden mir auch sämtliche Gartenarbeiten anvertraut. Meine Arbeit und insbesondere der Umgang mit den Menschen bereitet mir viel Freude, die ich gerne bei Ihnen in die Hausarbeit und die Betreuung Ihrer Mutter oder Vater einbringen möchte. Ich bin eine fleißige, zuverlässige und ehrliche Person. Da ich meinen Wohnsitz aus persönlichen Gründen gewechselt habe suche ich nun neue berufliche Aufgaben bei Ihnen. Zu einer Probearbeit bin ich gerne bereit, um Sie von meiner persönlichen und fachlichen Qualifikation zu überzeugen. Ich könnte sofort bei Ihnen anfangen und würde mich über Ihre Einladung zu einem persönlichen Gespräch sehr freuen. Mit freundlichen Grüßen Liliana Zaroni tel.06287-9599785

Was möchtest Du wissen?