Zugriff auf mein Konto für Eltern sperren bzw Eingrenzen, geht das?

5 Antworten

Ich gehe mal davon aus, dass das Konto Online-Banking hat und auch eine EC-Karte hat?

Bei Online-Banking: Einfach die Zugangsdaten ändern.

Bei der EC-Karte: Bei einigen Banken kann man die PIN neu setzen lassen (Wunsch-PIN).

Sonst kannst du auch bei deinen Bankberater die Einsicht für deine Eltern sperren lassen. Die meisten werden dir davon abraten, aber wenn du bisschen hartnäckig bist, werden sie den Zugang zum Konto (Geld abheben) für deine Eltern sperren.

Ich würde dann einfach das meiste Geld zuhause lagern (Bargeld lacht) und das benötigte Geld kann dann bequem bei der Bank eingezahlt werden und verwendet werden.

Da Minderjährigenkonten normalerweise keinen Dispositionskredit beinhalten, können deine Eltern auch nicht "unter deinen Namen" ins Minus gehen, für Dinge, die du "angeblich brauchst".

Mit freundlichen Grüßen

PinguinPingi007

Kompletter Unsinn. Ein Minderjähriger kann seine gesetzlichen Vertreter nicht ausschließen. Kein Bankangestellter darf die Auskunft gegenüber den gesetzlichen Vertretern verweigern.

@archibaldesel

Kompletter Unsinn. Ein Minderjähriger kann seine gesetzlichen Vertreter nicht ausschließen.

Kontoinhaber kann Eltern eine Bankvollmacht geben, mehr gibt es nicht.

Kein Bankangestellter darf die Auskunft gegenüber den gesetzlichen Vertretern verweigern.

Auch wenn das deutsche Bankgeheimnis teilweise abgeschafft wurde, es liegt in Ermessen der Bank, ob die eine Auskunft erteilen.

Dann kann sich ja jeder als "gesetzlicher Vertreter" ausgeben und Zugriff aufs Konto bekommen...

Du wirst, bis du 18 bist, damit leben müssen.

Versuch doch mal ein ruhiges Gespräch mit deinen Eltern, dass man dir einen bestimmten Betrag monatlich zur freien Verfügung lässt, indem sie dir oder du dir diesen Betrag auf ein neu eingerichtetes Konto nur für diesen Zweck einrichtest. Über die Höhe müsst ihr euch untereinander einig werden, da wir deine finanzielle Situation und auch deine Einkünfte nicht kennen.

So würdest du auch lernen, mit dem begrenzten Geld umzugehen. Sicher bist du dann mit 18 froh, wenn du das jetzige Konto uneingeschränkt benutzen darfst und gut gefüllt vorfindest.

https://www.elternimnetz.de/kinder/erziehungsfragen/schuetzen/kinderrechte.php#7 schreibt dazu:

Welche Pflichten der Eltern ergeben sich aus der Vermögenssorge?
Grundsätzlich steht den Eltern die Vermögenssorge für das gesamte Vermögen des Kindes zu. Sie umfasst alle tatsächlichen und rechtlichen Maßnahmen, die darauf gerichtet sind, das Kindesvermögen zu erhalten, zu verwerten und zu vermehren. Die Vermögenssorge berechtigt die Eltern zur Vertretung des Kindes, insbesondere auch in Rechtsstreitigkeiten.
Zum Kindesvermögen gehören Grundbesitz, Wertpapiere, Kontoguthaben, Renten usw. sowie die daraus erzielten Einkünfte. Weiterhin zählt zum Kindesvermögen, was das Kind aus Arbeit oder selbstständigem Geschäftsbetrieb erwirbt und was dem Kind zur freien Verfügung überlassen wird.

Somit keine Chance.

Deine Eltern haben faktisch das Konto 

du darfst daran etwas üben , mehr nicht !

Sie können dir jederzeit die Rechte entziehen,  du kannst , mit 16 Jahren noch gar nichts 

Leider nur mit 18! Aber ansonsten geh vielleicht mal zu deinem Bankberater / deiner Bank und frag ob sich das eventuell schon irgendwie anders klären lässt...

Was möchtest Du wissen?