Zu wenig für Freizeitaktivitäten?

5 Antworten

Ihr müsst das so sehen, was ihr euch leisten könnt, auszugeben. Einer der 10000 im Monat bekommt, für den sind 100€ nicht viel, wenn jemand von Hartz4 lebt, für den sind 10€ schon Zuviel...

Lasst euch nichts einreden. Es hängt ja auch noch davon ab, was man gern macht und wie man seine Freizeit verbringt.

Reduziert das auf 160 - 210 p./m. , der Rest geht auf das Urlaubskonto !

Dann ist da mehr drin als mit Rynair nach Malle !

Solange ihr Spaß habt und zufrieden seit, ist es egal wie wenig oder viel ihr für eure Freizeitaktivitäten ausgebt. Ein Problem ist es nur, wenn die Ausgaben für euch zu hoch werden.

200 bis 300 € für Freizeitaktivitäten im Monat finde ich recht viel. Ich würde mir ein günstigeres Hobby suchen.

Zu wenig? Ich denke das reicht völlig aus.

Was möchtest Du wissen?